Ist Bio wirklich besser?

© Foto: BIO AUSTRIA/Michaela Theurl

Österreichs Biobäuerinnen und -bauern leisten einen bedeutenden Beitrag für die österreichische Bevölkerung. Denn die biologische Landwirtschaft liefert uns nicht nur qualitativ hochwertige Lebensmittel, sondern schützt auch unsere Umwelt als gesunden Lebensraum. Diese fünf Gründe sprechen für biologisch hergestellte Lebensmittel:

1. Bio Lebensmittel enthalten mehr natürliche Inhaltsstoffe.

Bio-Lebensmittel haben einen besonders hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt sowie einen hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen. Sie weisen gesunde Fettsäure- und Aminosäuremuster auf und enthalten einen hohen Anteil probiotischer Bakterien.

2. Bio-Lebensmittel enthalten weniger wertmindernde Inhaltsstoffe.

In biologischen Lebensmitteln befinden sich keine oder nur signifikant niedrige Rückstände von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, Nitraten, Pestiziden, Antibiotika und Schwermetallen. Genauso wenig werden künstliche Zusatzstoffe verwendet.

3. Bio-Lebensmittel sind gentechnikfrei.

Biobäuerinnen und -bauern verwenden keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO) – und auch keine Produkte, die mit Hilfe von Gentechnik erzeugt wurden. Der Rückstandsgrenzwert von biologischen Lebensmitteln liegt bei BIO AUSTRIA Ware bei 0,1 Prozent.

4. Bio-Lebensmittel schützen Umwelt und Klima.

Die biologische Landwirtschaft trägt nachhaltig dazu bei, eine gesunde Umwelt zu bewahren: Sie steigert die Bodenqualität, sichert die Reinheit des Trinkwassers und schützt das Klima. Außerdem fördert sie die Artenvielfalt und bietet den Tieren und Pflanzen ein artgerechtes Leben.

5. Bio-Lebensmittel als soziale Basis.

Wer Bio-Lebensmittel kauft, trägt nicht nur zu einer besseren Zukunft und lebenswerten Umwelt bei. Als Teil eines gesunden Lebensstils erhöht die bewusste Ernährung mit Bio-Lebensmitteln auch unsere persönliche Leistungsfähigkeit und bildet so eine Basis für unseren Wohlstand.