Gewinnspiel: BIO. In jedem Körnchen die Wahrheit
zum Inhalt | zum Menü
Tirol Niederösterreich und Wien Niederösterreich und Wien Burgenland Oberösterreich Steiermark Kärnten Salzburg Tirol Vorarlberg

Portal Menu


Schriftgröe normal Schriftgröe größer Schriftgröe groß
Sie befinden sich hier: KONSUMENTEN Bio-Lebensmittel Lebensmittel der Woche: Bio-Hafer – ein Klassiker, nicht nur im Müsli

Lebensmittel der Woche: Bio-Hafer – ein Klassiker, nicht nur im Müsli

© Alice Munge/pixelio.de

Hafer bekommt uns
Hafer enthält große Mengen an Vitamin B1 sowie viel Eisen und Zink. Hafer enthält Eiweiß, außerdem Ballaststoffe und ist damit verdauungsregulierend.

Hafer bildet beim Erhitzen den für ihn typischen Schleim aus. Diesen Haferschleim schätzen viele Menschen als Schonkost.
Müsli oder Porridge am Morgen - und es geht munter in den Tag!

Kulturgeschichtliches
Hafer wurde vermutlich an verschiedenen Orten in Europa und Asien aus Unkräutern der Getreidefelder herausgezüchtet. Bereits die Germanen schätzten den Hafer, dem die Römer nachsagten, für die Kraft der „Haferfresser“, wie sie die Germanen nannten, verantwortlich zu sein. Noch im Mittelalter war Hafer in Mittel- und Nordeuropa das am meisten gegessene Getreide, wurde dann allerdings von Weizen und Roggen weitgehend verdrängt.
Übrigens: Hafer ist botanisch ein Rispengras und bildet, anders als die meisten anderen Getreidearten, keine Ähre aus. Man unterscheidet zwischen Spelzhafer und Nackthafer. Dank seiner Widerstandsfähigkeit behauptet sich dieses Getreide auch an extremen Standorten.

Verwendung in der Küche
Hafer kommt hauptsächlich als Haferflocken oder Hafermark in den Handel. Hafermehl ist nicht backfähig, findet jedoch als nussig-kernige Beigabe zu Kuchen, Keksen, Muffins usw. viele Freunde. Tipp: Palatschinken aus Hafermehl sind besonders geschmackvoll. Ganze Körner, Schrot oder Flocken werden für Risotto, Laibchen, Suppen, Aufläufe, Müslis und Süßspeisen verwendet. Ein leichtes Rösten von Flocken, Schrot oder Körnern intensiviert das mild-nussige Aroma von Haferflocken. Weil Haferprodukte aufgrund des höheren Fettgehaltes schnell ranzig werden, sollten sie rasch verbraucht werden.

Gesundes Frühstück statt Süßigkeit
“Frühstückscerealien” sind besonders bei Kindern sehr beliebt. Doch was steckt in „Flakes, Loops, Pops & Co“? - sie enthalten Zucker. Besonders zuckerreich sind Varianten mit Schokoladen- oder Honigüberzug. Ein Vergleich der Zutatenliste mit den Nährwertangaben zeigt zudem, dass sämtliche Vitamine künstlich zugesetzt sind. Eine vollwertigere Alternative bietet jedenfalls eine Mischung aus Haferflocken mit Nüssen, frischem oder getrocknetem Obst und Naturjoghurt.

Nährwertangaben

pro 100 g

% RDA

Brennwert

1.548 kJ – 370 kcal

 

Eiweiß

12,5 g

 

Kohlenhydrate – davon Zucker

63,3 g – 1,0 g

 

Fett – davon gesättigte Fettsäuren

7,0 g – 1,3 g

 

Ballaststoffe

5,4 g

 

Natrium

< 0,1 g

 

Vitamin B1

0,6 mg

55

Eisen

4,6 mg

33

Zink

4,1 mg

41

Bio-Adressen für Hafer
Biomaps, die Bio-Adressensuche von BIO AUSTRIA, bietet ihnen einen Überblick, wo Sie bei Biobauern, Bio-Fachgeschäften etc. Hafer erhalten.
Suchtipp fürs schnelle Suchen: Gehen Sie bei Biomaps auf "Erweiterte Suchoptionen" und geben Sie ganz unten das Stichwort "Hafer" ein. Sie erhalten einen Überblick aller Anbieter.
W mehr lesen... www.bio-austria.at/biomaps

Informationen und Rezepte als Download:

Downloads


BIO AUSTRIA auf Twitter
BIO AUSTRIA auf Facebook
BIO AUSTRIA auf
Facebook und Twitter
© 2006 BIO AUSTRIA - Netzwerk der österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern
Home | Sitemap | Impressum
BIO AUSTRIA - Büro Linz, Auf der Gugl 3/3.OG, 4021 Linz | T +43(0)732/654 884 | F +43(0)732/654 884 140 | E : office@bio-austria.at
BIO AUSTRIA - Büro Wien, Theresianumgasse 11, 1040 Wien | T +43(0)1/403 70 50 | F +43(0)1/403 70 50 190 | E : sekretariat@bio-austria.at