Bio-Tierdatenbank ab 2022

© Bio Ernte Steiermark

Zukauf konventioneller Tiere nur bei Nicht-Verfügbarkeit von Bio-Tieren und nach Beantragung im VIS-System möglich

Bio-Betriebe müssen grundsätzlich Bio-Tiere zukaufen. Ab 2022 steht dafür eine Bio-Tierdatenbank über die Vermarktungsplattform https://almmarkt.com zur Verfügung. Die Suche wie auch das Inserieren ist auf dieser Plattform kostenlos möglich.

Sollte kein geeignetes Bio-Tier verfügbar sein, kann direkt aus der Tierdatenbank eine Bestätigung als PDF erstellt werden. Diese ist dann die Grundlage für ein Ansuchen für den konventionellen Tierzukauf im VIS-System. Ab 2022 muss vor dem Zukauf konventioneller Tiere der Antrag im VIS-System gestellt werden.

Bitte beachten: Die Ausnahme gilt wie bisher nur für den Zukauf von Zuchttieren (Zuchtkälber bis 6 Monate, 10 % bei Kalbinnen, Zuchtlämmer/-kitze bis 60 Tage, 20 % Jungschafe/-ziegen).

Die entsprechenden Umstellungszeiten sind jedenfalls einzuhalten!

Tiere für die Mast dürfen nur biologisch zugekauft werden. Bei Nichteinhaltung muss das konventionell zugekaufte Tier den Betrieb wieder verlassen!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Bio-Beratungshotline:

Sie erreichen unsere Beratungskräfte Mo-Fr von 8:00 bis 14:00 Uhr unter der Nummer 0676 842214-407

Kontakt

  • Isabella Hiebaum, MSc

    Bio Zentrum Steiermark , Landwirtschaft
    Bio-Rindfleischkoordination, Bio-Beratung
    • isabella.hiebaum@lk-stmk.at
    Profil anzeigen