Biofach 2017

© BIO AUSTRIA
© BIO AUSTRIA

Wie in den letzten Jahren organisierte Bio Austria Niederösterreich und Wien auch heuer in Kooperation mit dem Lebensmittel Cluster Niederösterreich eine zweitägige Fahrt zur Biofach nach Nürnberg.

30 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, sich über Trends und Neuheiten auf dem internationalen Biomarkt zu informieren. Darüber hinaus gab es schon während der Busfahrt die Möglichkeit zum regen Austausch mit Biobäuerinnen und Biobauern und Partnerbetrieben von Bio Austria NÖ und Wien sowie dem Lebensmittel Cluster NÖ.

Landesrat Stephan Pernkopf mit uns auf der Biofach

Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf wollte sich selbst ein Bild von den niederösterreichischen Bio-Vermarktungs- und Verarbeitungsbetrieben machen und begleitete uns mit seinem Team und Vertretern der Presse nach Nürnberg.

vlnr: LR Stephan Pernkopf, Josef Farthofer, Otto Gasselich, Sabine Mayr
© Amt der NÖ Landesregierung

Gemeinsam mit Obmann Otto Gasselich und Geschäftsführerin Sabine Mayr besuchte er die Edeldestillerie Farthofer, Sonnentor, Landgarten und weitere Aussteller aus Niederösterreich.

Pernkopf betonte, wie wichtig der deutsche Markt für unsere Lebensmittel ist, weil er sozusagen vor der Tür liegt. In Niederösterreich arbeiten rund 20 % aller landwirtschaftlichen Betriebe nach den Richtlinien der Biolandwirtschaft, damit bewirtschaften sie fast ein Drittel der gesamten Bio-Fläche Österreichs.
Obmann Otto Gasselich freut sich über den Neueinstieg von 434 NÖ Betrieben beim Herbstantrag 2016: zur Zeit der Gründung unseres Verbandes im Jahr 1980 gab es in Niederösterreich 17 Biobetriebe, heute sind es bereits 5.400 mit einer bearbeiteten Fläche von 174.000 Hektar. Jeder vierte österreichische Biobetrieb liegt in Niederösterreich. Auch der Markt wächst mit: im Lebensmitteleinzelhandel hat sich der Bio-Umsatz seit 2011 um 45 % gesteigert und liegt derzeit bei 8 %.