Öko-Modellregion Inn-Salzach sucht ein Management (m/w/d) zur Umsetzungsbegleitung der Öko-Modellregion Inn-Salzach

Die Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz sucht für die staatlich anerkannte Öko-Modellregion Inn-Salzach bestehend aus 23 Mitgliedskommunen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Management (m/w/d) zur Umsetzungsbegleitung der Öko-Modellregion Inn-Salzach.

Die Tätigkeit umfasst

  • die Unterstützung regionaler Akteure (Landwirte, Verarbeiter, Vermarkter usw.) beim Aufbau von regionalen Bio-Wertschöpfungsketten
  • die Netzwerkbildung in der Region sowie Kooperation mit den aktiven Akteuren sowie unterschiedlichen Verwaltungen, Institutionen, Organisationen und Unternehmen
  • Organisation von Besprechungen und Workshops
  • Unterstützung der Einbindung von regionalen Bio-Lebensmitteln in Außer-Haus-Verpflegungen
  • Klärung von Fragen zum ökologischen Landbau, zu Bio-Lebensmitteln, Bio-Verarbeitung und Bio-Handel, zur Ländlichen Entwicklung sowie zu Fördermitteln (selbstständige Beantwortung & „Lotsenfunktion“)
  • Bewusstseinsbildung für eine Ernährung mit regionalen Bio-Lebensmitteln
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Öko-Modellregion
  • Erstellung von Inhalten für die Internetseite, Social Media Kanäle und Veranstaltungen (mit laufender Abstimmung mit der für die Redaktion der Internetseite zuständigen Projektkoordination (BZA und LfL))
  • regelmäßiger Austausch über den Stand der Aktivitäten und Projekte mit den kommunalen Trägern sowie der Projektkoordination BZA und LfL

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Landwirtschaft oder vergleichbare Fachbereiche) oder Berufsausbildung
  • und mehrjährige Berufserfahrung im Agrar- oder Lebensmittelbereich
  • fundierte Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich des ökologischen Landbaus
  • Erfahrungen in Projekten mit Kommunen oder Kommunalverbänden
  • Berufserfahrung in der Vermarktung von Bio-Lebensmitteln sind von Vorteil
  • fundiertes Verständnis von Zusammenhängen von Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung (Wertschöpfungsketten)
  • praktische Erfahrungen im Bereich Projektmanagement und Konzeptentwicklung und Akquise von Fördermitteln
  • Netzwerkfähigkeit, Eigeninitiative, Kooperationsfähigkeit sowie sehr gute Kommunikationseigenschaft, Bereitschaft auf die Akteure zuzugehen
  • ganzheitliches und konzeptionelles Denken
  • Erfahrungen mit Öffentlichkeitsarbeit und dem Erstellen von Informationsmaterialien
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute IT-Kenntnisse (MS Office, Webex)
  • selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Bereitschaft auch zu flexiblen Arbeitszeiten mit Außendiensten
  • Führerschein Klasse B und eigenes Kfz

Die Bezahlung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen entsprechend dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Teilzeitstelle im Umfang von 19,50 Wochenstunden ist vorerst bis 31.08.2027 befristet. Eine Projekt- und Vertragsverlängerung ist wahrscheinlich, kann jedoch noch nicht zugesichert werden.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 30.06.2024 zu Händen von Andrea Maurer (Personalstelle Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz) per Mail an (in 1 pdf, max 9 MB) oder per Post an Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Max-Planck-Platz 5, 84508 Burgkirchen a.d.Alz.
Für fachliche Fragen steht lhnen Herr Thomas Reiter, Manager der Öko-Modellregion lnn-Salzach, unter gerne zur Verfügung.

Bitte beachten:
Alle Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz unter https://www.burgkirchen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=217&Itemid=203
Die Bewerbungsunterlagen werden nach dem Ausschreibungsverfahren gemäß der Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung vernichtet. Bitte nur Kopien von Zeugnissen und sonstiger Nachweise einsenden.
Fahrt- oder Übernachtungskosten anlässlich eines Vorstellungsgespräches werden nicht erstattet.