Ankündigung einer außerordentlichen Generalversammlung

Mitglieder entscheiden – die Diskussion zum Thema „Überparteilichkeit von BIO AUSTRIA OÖ“ führt zur Einberufung einer außerordentlichen Generalversammlung.

© BIO AUSTRIA OÖ

Die Kandidatur unseres Obmannes Franz Waldenberger bei der Landwirtschaftskammerwahl hat zu einer Diskussion darüber geführt, ob die Funktion des Obmannes mit einer politischen Funktion, wie der eines Kammerrates, vereinbar ist. Diese Diskussion wird damit begründet, dass in der Präambel unserer Vereinsstatuten unser Verein als „überparteiliche Netzwerkorganisation“ bezeichnet wird. Wir haben im Rahmen einer Online-Umfrage unsere Mitglieder um ihre Meinung zur Vereinbarkeit der Funktionen befragt.

Auch die Delegierten haben darüber diskutiert und im Rahmen eines Delegiertenbeirates die Einberufung einer außerordentlichen Generalversammlung beantragt. In dieser Versammlung entscheiden unsere Mitglieder, ob die Statuten des Vereines geändert werden sollen. Wir werden diese außerordentliche Generalversammlung ehestmöglich abhalten. Aufgrund der Covid-19 Regelungen müssen wir diese Versammlung in Form einer schriftlichen Abstimmung, einem sogenannten Umlaufbeschluss, abhalten. Die Unterlagen werden im Büro vorbereitet und auf dem Postweg an alle Mitglieder gesendet. Die Stimmzettel sind auszufüllen und ebenfalls auf dem Postweg ins Landesbüro zurückzusenden. Wir ersuchen um rege Teilnahme an dieser entscheidenden Mitgliederversammlung.