Bio-Baumschule Artner wird 30!

Vor 30 Jahren gründete Martin Artner in Reichenau am Freiwald Österreichs erste Biobaumschule.
Das Jubiläum wird mit einem großen Hoffest gefeiert:
9. bis 10. August 2014

In rauhem Klima aber in idyllischer Lage am Rande des Waldviertels hat sich Martin Artner der Erhaltung alter Obstsorten verschrieben. In jahrelanger Kleinarbeit trug er alte und teils vergessene Obstraritäten zusammen. Mittlerweile wachsen auf dem Gelände u?ber 700 verschiedene Obstbaumsorten. Der Pionier Artner, anfangs vielfach belächelt, gilt international als herausragender Fachmann und steht in Kontakt mit vielen europäischen Einrichtungen, Versuchsanstalten und Universitäten.
Am Wochenende vom 9. bis 10. August 2014 wird in Reichenau das 30 jährige Betriebsjubiläum ausgiebig gefeiert.

Alte Sorten
Der Bio-Baumschulbetrieb „Silva Nortica“ in der Nähe des Kurortes Bad Großpertholz ist mehr als eine Besonderheit. Die Auswahl ist groß – über 700 verschiedene Obstbaumsorten, mehr als 45.000 Obstbäume davon allein 15.000 „Kriecherl“, – der Biogärtner steht auch dem Verein „Waldviertler Kriecherl“ als Sortenvermehrer tatkräftig zur Verfu?gung.
Aber auch mehr als 30.000 Pflanzen wie Beerensträucher (150! Sorten), Rosen, Wild- u. Ziergehölze werden hier ebenso liebevoll gezogen, veredelt, vermehrt und zum Verkauf angeboten.

Langlebig und robust
Die besondere Lage macht einen besonderen Umgang mit der Natur notwendig. „Unsere Obstbäume werden auf Sämlingsunterlagen veredelt und sind dadurch besonders robust und langlebig. Viele Obstarten und -sorten fu?r das Waldviertel sind möglich, wenn man die Grundbedu?rfnisse der einzelnen Sorten, die Abstammung, die Herkunft, kennt.“
Gerade ist man dabei, einen weiteren Produktzweig entstehen zu lassen, die Produktveredelung, denn ein Teil der Mutterbäume und Beerenobststräucher befindet sich im Vollertrag: „Wir arbeiten seit Jahren an Rezepturen fu?r die Veredelung unseres Obst- und Beerensortiments, nun sind wir mit den Ergebnissen zufrieden. Die neuen Produkte werden unter der Bezeichnung „Freiwalder“ ab der heurigen Saison angeboten“, so Martin Artner.

Seit Mai kann man auch im neu angelegten „Beerenpflu?ckgarten“ lustwandeln und im August 2014 wird der Wanderweg „Obstle(h)r-Pfad“ eröffnet.

30-JAHR-JUBILÄUM:
9. und 10. August 2014
Sa. ab 8.00 Uhr, So. ab 8.30 Uhr
Reichenau am Freiwald 9
T 02857 2970

Mehr Infos
www.artner.biobaumschule.at