Salzburg Marathon: Vorbildrolle in puncto Nachhaltigkeit

© Salzburg Marathon / Uwe Brandl
© Salzburg Marathon / Uwe Brandl

Mit seinem engagierten Ökologie-Konzept nimmt der Salzburg Marathon in puncto Nachhaltigkeit eine Vorbildrolle unter Marathon-Events weltweit ein. Gemeinsam mit seinen Partnern präsentieren die Lauffestspiele der Mozartstadt vom 17. bis 19. Mai ein begeisterndes sportliches Angebot, das länger wirkt.Eine vorbildliche Stellung nimmt der Salzburg Marathon im Bereich der Ernährung ein. 2010 wurde in Zusammenarbeit mit Bio Austria Salzburg die erste offizielle Bio-Zertifizierung erreicht – ein Novum in der Welt von Marathonläufen. Es war der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit, die heuer ein besonderes Jubiläum feiert: die zehnte Bio-Zertifizierung in Folge, die von der SLK durchgeführt wird. „Biologische Ernährung wird am Salzburg Marathon Wochenende in ein genussvolles Erlebnis über drei Tage mit einer besonders stimmungsvollen Atmosphäre eingebunden. Bio-Lebensmittel bieten das beste Gesamtpaket. Sie sind die besten, natürlichsten und nachhaltigsten in der Produktion und die besten im Geschmack sowie bei der Qualität“, unterstrichAndreas Schwaighofer, Geschäftsführer von Bio Austria Salzburg die ideale Kombination Sport & Bio-Ernährung.

Das Foto zeigt v.l.: Mag. Gerald Reisecker (Geschäftsführer Salzburger Agrar Marketing), DI Andreas Schwaighofer (Geschäftsführer Bio Austria Salzburg), Mag. Stefan Schnöll (Landesrat für Verkehr, Infrastruktur und Sport), Mag. Allegra Frommer (Geschäftsführerin Salzburger Verkehrsverbund), Johannes Langer (Veranstalter Salzburg Marathon) und Dr. Helmut Mang (Laufguide CUP&CINO Frühstückslauf)