Anzeige
Weide Eingriffe
Biomaps 2019
Anzeige
Weide Eingriffe

Nährstoffmanagement

Düngeplanung

Ein Schlüssel des Erfolges ist eine sorgfältige Düngeplanung, diese macht über 50% des Grünlandbestandes aus, insbesondere hinsichtlich Nährstoffzeigern wie Stumpfblatt-Ampfer. Am Wichtigsten ist dabei die Dokumentation: Die anfallende Menge an Wirtschaftsdünger wird den Flächen bedarfsgerecht zugeteilt.

Tabelle: Beispiel einer Düngeaufteilung nach Nutzung.
Annahmen: Gülle 12 m³ /ha FM Gülle; (2,5gN/kg FM Gülle; Rottemist: 6gN/kg FM, Mittelwert Frühjahr-Herbst, Anmerkung: N-Werte sind in der Praxis starken Schwankungen unterworfen!).

NutzungFrühjahr
Gülle
2. Aufwuchs GülleFolgeaufwüchse
Gülle
Herbst
Rottemist
Dauerweide30 kg N/12 m3 pro ha60 kg N (2x12 m3 in Weideperiode)40 kg N/10 m3
drei und vier Schnitte30 kg N/m3 pro ha30 kg N/
12 m3 pro ha
30 kg N/12 m3 pro ha zu jedem SchnittHerbstaufwuchs mulchen bzw. mähen
zwei Schnitte30 kg N/12 m3 pro ha40 kg N/10 m3 pro ha
Kleegras, Luzernegras40 kg N/10 m3 pro ha