Anzeige
Weide Eingriffe
Biomaps 2019
Anzeige
Weide Eingriffe

Wie eine BIO AUSTRIA-Richtlinie entsteht

Hinter jeder BIO AUSTRIA-Richtlinie steht ein Prozess, bei dem Bäuerinnen und Bauern, Berater und Experten eingebunden sind.

Die BIO AUSTRIA-Richtlinien stehen für das Qualitätsbewusstsein und das Qualitätsverständnis der BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und BIO AUSTRIA-Bauern. Unsere Mitglieder sind bestrebt, die Produktionsmethoden der biologischen Landwirtschaft weiterzuentwickeln immer auf Basis eines gelebten bäuerlichen Selbstverständnisses.

Breite Diskussion

Wie entstehen nun eigentlich Richtlinien? Zunächst diskutieren in bundesweiten Arbeitsgruppen betroffene Bäuerinnen und Bauern sowie Berater und gegebenenfalls auch externe Experten Themen, die über den gesetzlichen Bio-Standard hinausgehen, und erarbeiten Positionen dazu. Daraus können erste Richtlinienentwürfe formuliert werden, die wiederum auf mehreren Ebenen diskutiert, weiterentwickelt und gegebenenfalls auch verworfen werden: im Bundesvorstand, in den Landesverbänden und mit betroffenen Bäuerinnen und Bauern. Erst danach werden Richtlinienentwürfe verfasst, die den Delegierten, das sind gewählte BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und BIO AUSTRIA-Bauern aus ganz Österreich, zur Entscheidung vorgelegt werden.
Die Abstimmung über Richtlinien erfolgt jeweils bei der BIO AUSTRIA-Delegiertenversammlung im Herbst.