Lade Termine

Ausbildung zum Weidepraktiker – Nord

Datum:

1.09.2020, 9:00
© BIO AUSTRIA / Edler Veronika

Weideland Österreich: In vielen Regionen Österreichs hat die Weidehaltung von Rindern jahrelange Tradition. Die positive Auswirkung auf die Tiergesundheit und somit auf das Wohlbefinden der Tiere sprechen eindeutig für die Weide.

Gras als Futtergrundlage hat neben den ökonomischen Vorteilen für die Betriebe auch positive Auswirkungen auf die Umwelt. Eine standortangepasste Weidehaltung ist wirtschaftlich und in Hinblick auf die Tiergesundheit das System der Wahl.

Neue Termine

Modul 1: 
Mi. 26. Aug. und Do. 27. Aug. 2020
Gasthof Rameder, Hauptstraße 14, 4281 Mönchdorf

Modul 2:
Mi. 9. Sept. und Do. 10. Sept. 2020
Betrieb Hofer; Hohengarten 3, 5162 Obertrum

Modul 3:
Mo. 5. Okt. und Di. 6. Okt. 2020
Gasthof Lindenhof; Lindenplatz 4; 3241 Kirnberg

Abschlusstag
Di. 20. Okt. 2020
HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Raumberg 38, 8952 Irdning-Donnersbachtal

Programmübersicht zum Download

Inhalte

  • Weidesysteme und Weidekonzepte
  • Fütterung und Weidestrategie
  • Pflanzenwachstum und Pflanzenbestände
  • Weidepflege – Düngung, Mulchung, Übersaaten
  • Erfahrungen und Tipps aus Bayern
  • Tiergesundheit bei Weidehaltung
  • Ökonomische Vorteile der Weidehaltung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Betriebsbesuche

Referenten und Referentinnen

Erfahrene Experten aus Forschung, Beratung und Praxis wie

  • Dr. Elisabeth Stöger,
  • Dr. Leopold Kirner,
  • DI Wolfgang Angeriner,
  • DI Walter Starz,
  • DI Siegfried Steinberger,
  • PD Dr. Andreas Steinwidder und weitere.

Welchen Nutzen bringt Ihnen die Ausbildung?

Die Ausbildung zum Weidepraktiker erweitert Ihr persönliches Wissen rund um die Weide.
Fundierte Kenntnisse zur Weidehaltung können einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung des Betriebssystems liefern.

Sie profitieren vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch unter Berufskollegen und von interessanten Einblicken in funktionierende Weidekonzepte ausgewählter Betriebe.

Zielgruppe

Weide erfahrene Bäuerinnen und Bauern, sowie Interessierte aus Beratung, Lehre und Forschung.

Organisatorisches


Kurszeiten:

jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr

TGD-Stunden:

Anerkennung von 3 TGD-Stunden.

Kosten:

€ 160,- inkl. Unterlagen für BIO AUSTRIA-Mitglieder, Berater und Mitarbeiter von
BIO AUSTRIA und den Landwirtschaftskammern, Interessierten aus Lehre und Forschung

€ 250,- inkl. Unterlagen für Nicht-Mitglieder

Zahlung Kursbeitrag:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine Rechnung per E-Mail. Eine Sofort-Überweisung ist ebenfalls möglich.

Kontakt für Rückfragen

© Wegscheider Portrait Veronika Edler

DI Veronika Edler Bakk.techn.

BIO AUSTRIA, Landwirtschaft

Tierhaltung, Innovation und Forschungskoordination

T: +43 732 654 884-254

F: +43 732 654 884-140

M: +43 676 842 214 254

Auf der Gugl 3/3, A-4021 Linz