Anzeige
Biomaps 2019
Stempelaktion 2019

Lade Termine

Bio-Mastgeflügelpraktiker 2019, Kärnten

Beginn:

28.02.2019, 9:00

Ende:

9.04.2019, 17:00

Veranstaltungsort

siehe Module

Beim Geflügelpraktiker werden die relevanten Produktionsbereiche Fütterung, Herdenmanagement, Stallgestaltung, Auslaufmanagement, Tiergesundheit, Tierzucht, Betriebswirtschaft und Markt an 5 Kurstagen umfassend behandelt.

Bio-Mastgeflügelpraktiker

Beim Geflügelpraktiker werden die relevanten Produktionsbereiche Fütterung, Herdenmanagement, Stallgestaltung, Auslaufmanagement, Tiergesundheit, Tierzucht, Betriebswirtschaft und Markt an 5 Kurstagen umfassend behandelt. Ebenso kommen Spezialthemen wie „Herausforderung 100 Prozent Bio-Fütterung“, „Schlachtung und Schlachtkörperqualität“, sowie „Tipps zur Förderung des Tierwohls und Optimierung der Leistung“ zur Sprache.

Inhalt:

Modul 1: Wesen und Verhalten des Huhnes
  • Do, 28. Februar 2019, Stift St.Georgen, 9313 St. Georgen /Längsee
  • Anatomie, Physiologie, Tierwohl bei Hühnern beurteilen: Befiederung, Fußballen etc.
  • Referentin: Dr. Doris Gansinger, Tierärztin, OÖ
Modul 2: Artgerechte Haltung/Herdenmanagement
  • Mittwoch, 06. März 2019, Griffen-Rast Mochoritsch, 9112 Griffen
  • Stall- u. Auslaufmanagement: Verhaltensbedürfnisse im Stall, Wintergarten und Grünauslauf, Verhaltensstörungen
  • Referent: Anton Koller, Geflügelberater, LK Stmk

Modul 3: Hühnergerechte Fütterung

  • Mittwoch, 06. März 2019, Griffen-Rast Mochoritsch, 9112 Griffen
  • Hühner leistungsgerecht füttern, 100 % Bio-Fütterung, Wassermanagement, Rationsberechnung
  • Referenten: Dr. Werner Zollitsch, Univ. BOKU, Wien, DI Stefan Dubbert, Mischfutterwerk Klagenfurt

Modul 4: Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Markt/ Praxistipps

  • Mittwoch, 06. März 2019, Griffen-Rast Mochoritsch, 9112 Griffen
  • Wie rechnet sich die Bio-Geflügelmast? Wie stellen sich die Vermarkter, der Lebensmittelhandel und die KonsumentInnen die Bio-Geflügelhaltung vor? Wohin geht die Reise im Geflügelbereich?
  • Praktische Tipps zur Optimierung der Leistung, Förderung des Tierwohls, Management der Herde und Tiergesundheit, Schlachtkörperqualität und Schlachtung
  • Referenten: Anton Koller, Geflügelberater, LK Stmk, DI Gerda Weber, Geflügelberaterin, LK Kärnten

Modul 5: Tiergesundheit

  • Dienstag, 09. April 2019, GH B70, 9433 Framrach 11
  • Vorbeugende Maßnahmen zur Stärkung der Tiere und direkte Behandlung bei Krankheiten
  • Alternative Behandlungsmethoden: Phytotherapie, Effektive Mikroorganismen etc.
  • Referentin: Dr. Doris Gansinger, Tierärztin

Organasitorisches:

Der Lehrgang umfasst 5 Tage und dauert jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr.

Anrechnung Weiterbildungsstunden: TGD/QGV: 4 Std.

Kursbeitrag: € 200,- inklusive Ust. und Unterlagen, exklusive Verpflegung; der nicht geförderte Teilnehmerbeitrag liegt bei € 400,-
Anmeldung im Biozentrum Kärnten, Tel. 0463/5850-5400 bis spätestens Mittwoch, 20. Februar 2019.
©BIO AUSTRIA Kärnten
©BIO AUSTRIA Kärnten