Anzeige
Biomaps 2019
Stempelaktion 2019

Lade Termine

Lehrgang Geflügelpraktiker – Februar – April 2019

Beginn:

19.02.2019, 9:00

Ende:

30.04.2019, 17:00

Veranstaltungsort

Landwirtschaftliche Fachschule Schlierbach Klosterstraße 11
© BIO AUSTRIA/Theurl

Sie möchten sich schon länger mit den wesentlichen Themen der Bio- Geflügelhaltung auseinandersetzen und stellen sich viele Fragen zu Herdenmanagement, Fütterung, Tiergesundheit?

Sie würden gerne andere Bio-Geflügelbetriebe besuchen und sich mit BerufskollegInnen fachlich austauschen?
Dann ist der Lehrgang „Geflügelpraktiker“ die richtige Ausbildung für Sie!

Programm Download

Zielgruppe

Eingeladen sind erfahrene Bio-Geflügelhalterinnen und -halter, die sich grundlegend mit diesem Betriebszweig beschäftigen wollen.

Organisatorisches

Der Lehrgang umfasst acht Tage und dauert jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr. Die Module eins bis drei sind zweitägig, das Modul vier und das Spezialmodul jeweils eintägig.
Die Module eins bis vier werden für Bio-Legehennenhalter und Bio-Masthühnerhalter gemeinsam abgehalten.
Beim Spezialmodul wählen Sie zwischen Geflügelmast oder Legehennenhaltung.

Kosten

Die Kosten betragen € 375,- (inkl. USt). Enthalten sind die Unterlagen, die Verpflegung ist nicht inkludiert.
Der nicht geförderte Teilnehmerbeitrag beträgt € 1875,-

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt im BIO AUSTRIA-Büro Linz:
T 0732/654 884 oder
Online: www.bio-austria.at/lehrgang-gefluegelpraktiker
bis spätestens Freitag, 25. Jänner 2019.

Die Anmeldung ist erst nach Überweisung von € 190,- gültig! Bitte diesen Betrag auf folgendes Konto überweisen:
BIO AUSTRIA, IBAN AT74 3456 0803 0361 2728
Bitte bei der Einzahlung unbedingt Kennwort laut Anmeldebestätigung anführen!

Anerkennung von QGV-Stunden

Diese Veranstaltung wird als TGD-Weiterbildung für TGD- Tierhalter gemäß §11 TGD Verordnung 2009 im Ausmaß von 4 Stunden anerkannt.

Inhalte

Modul 1: Wesen und Verhalten des Huhnes und Fütterung

  • Wohlergehen bei Hühnern beurteilen: Befiederung, Fußballen etc.
  • Hühner leistungsgerecht füttern
  • Herausforderung 100 % Bio-Fütterung

Modul 2: Artgerechte Haltung/Herdenmanagement

  • Verhaltensbedürfnisse im Stall, Wintergarten und Grünauslauf berücksichtigen
  • Verhaltensstörungen erkennen

Modul 3: Tiergesundheit

  • Vorbeugende Maßnahmen zur Stärkung der Tiere und direkte Behandlung bei Krankheiten
  • Alternative Behandlungsmethoden: Phytotherapie, Effektive Mikroorganis- men etc.

Modul 4: Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Markt

  • Wie rechnen sich die Bio-Eiererzeugung und die Bio-Mast?
  • Wohin geht die Reise im Geflügelbereich bei BIO AUSTRIA?

Spezialmodul Geflügelmast

  • Schlachtkörperqualität und Schlachtung
  • Praktische Tipps zur Optimierung der Leistung, Förderung des Tierwohls und Management der Herde und Tiergesundheit
  •  Weitere Spezialthemen nach Bedarf der TeilnehmerInnen

Spezialmodul Legehennenhaltung

  • Junghennenaufzucht und ihre Anforderungen
  • Innere und äußere Eiqualität
  • Praktische Tipps zur Optimierung der Leistung, Förderung des Tierwohls und Management der Herde und Tiergesundheit
  • Weitere Spezialthemen nach Bedarf der TeilnehmerInnen

Kursort:

Landwirtschaftliche Fachschule Schlierbach
Klosterstraße 11
4553 Schlierbach Oberösterreich

Termine:

Modul 1: Dienstag, 19. – Mittwoch, 20. Februar 2019
Modul 2: Mittwoch, 13. – Donnerstag, 14. März 2019
Modul 3: Dienstag, 26. – Mittwoch, 27. März 2019
Modul 4: Dienstag, 9. April 2019
Spezialmodul Geflügelmast: Dienstag, 23. April 2019
Spezialmodul Legehennen: Dienstag, 30. April 2019

ReferentInnen

  • Dr. Knut Niebuhr, Vet.med. Uni Wien
  • Manuel Böhm, Der Bioweg, OÖ
  • Dr. Doris Gansinger, Geflügel-Tierärztin, OÖ
  • Anton Koller, LK Steiermark
  • Ing. Martin Mayringer, LK Oberösterreich
  • und weitere ExpertInnen aus Praxis, Tiermedizin und Beratung

Kontakt:

© Peter Pock

DI Christa Größ

BIO AUSTRIA, Leitung Landwirtschaft

Landwirtschaft Referat Bildung

T: +43 732 654 884-250

F: +43 732 654 884-140

M: +43 676 842 214 250

Auf der Gugl 3/3, A-4021 Linz

Förderlogo Bund, Länder, EU