Lahmheit

© Solveig-March
© Solveig-March

Beurteilung:

Der Bewegungsablauf des Tieres wird im Gehen auf festem Untergrund beurteilt. In der Anbindehaltung wird das Tier im Stehen beobachtet. Sobald eine Abweichung vom normalen Gangbild festgestellt wird, zählt das Tier als lahm. Achten Sie auf unregelmäßigen Gang, verkürzte Schritte, die ungleichmäßige Belastung von Beinen, Schwierigkeiten beim Aufsetzen oder Vorführen von Beinen, einen aufgekrümmten Rücken oder ausgeprägte Kopfbewegungen beim Gehen.

Achtung:

Insbesondere Fleckviehkühe zeigen bei Vorliegen einer Lahmheit häufig keinen aufgekrümmten Rücken!

Zum Quiz – Lamheit