Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Feldtag „Kreisläufe schließen“: Schwerpunkte: Betriebskooperation und Versuch mit Gülleverdünnung

Wie verwertet man Kleegras in einer Ackerbaufruchtfolge? Xaver Diermayr tauscht das Kleegras gegen Mist und Gülle. Es werden der Frage nach dem fairen Tauschverhältnis auf den Grund gegangen und die Verluste bei der Zwischenlagerung von Mist untersucht.Bei knapper Verfügbarkeit von Gülle kann Verdünnung mit Wasser helfen, wenig Verluste bei der Ausbringung und eine hohe Düngewirksamkeit zu erzielen. Der Versuch am Betrieb von Hans und Veronika Messenböck zeigt die Wirkung unterschiedlich starker Verdünnung.

Treffpunkt

Rettenbrunn 4, 4912 Neuhofen im Innkreis

Anmeldung & Details

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Kreisläufe schließen – Verwertung durch Rückfuhr, Transfer oder Nutzung von organischen Nebenprodukten am landwirtschaftlichen Betrieb“ statt, das von Bund, Ländern und EU gefördert wird. Daher ist die Teilnahme kostenlos.

Hier klicken, um sich anzumelden
Max. Teilnehmeranzahl: 50 Personen
Gültiger Nachweis von negativem Corona-Test, Impfung oder überstandener Krankheit bei Registrierung vor Ort nötig. 
Für Rückfragen steht Ihnen das Team der Bio Forschung gerne zur Verfügung (+43 1 4000 49162).

Termin

  • bis

Veranstaltungsort

Neuhofen im Innkreis Rettenbrunn 4
4912 Neuhofen im Innkreis

Veranstalter

Bio Forschung Austria