Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Grundlagen der Freilandschweinehaltung

Schweine auf der Wiese
© BIO AUSTRIA/Sonja Wlcek

Tierschutz, Grundwasserschutz, Tierwohl, Fütterung und weitere Anforderungen

Die Freilandschweinehaltung erfordert umfassende rechtliche und praktische Kenntnisse. Neben Tierschutzgesetz, Tierkennzeichnung und -meldung, Futtermittelrecht sowie wasserrechtlichen Bestimmungen stellt besonders die Schweinegesundheitsverordnung umfangreiche Anforderungen an die Freilandscheinehaltung.

NeueinsteigerInnen und Interessierten wird ein Überblick über die rechtlichen Grundlagen gegeben und anhand von Beispielen gezeigt, wie diese umgesetzt werden können.

Zielgruppe:

Interessierte an der Freilandschweinehaltung

Mitzubringen:

ev. Lageplan oder Bild von Fläche für die Freilandschweinehaltung

Referent:

Helmuth Raser, BSc

Veranstalter:

LFI Niederösterreich

Anmeldung und weitere Informationen:

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des LFI Niederösterreich

Termin

  • bis