Ansprechpersonen – Weide und Eingriffe

Information zu Weide und Eingriffe

Wie mehrfach kommuniziert, gelten für 2020 folgende Vorgaben:

1. Weidehaltung

Zu weiden sind 50 % der RGVE am Betrieb oder 1 RGVE pro ha weidefähiger Fläche.

 

Weidefähige Fläche errechnet sich aus:

Gesamte Grünlandfläche

minus: Nicht weidefähige Fläche (Natur- und Wasserschutzflächen mit behördlichen Auflagen, staunasse Flächen, Feldstücke kleiner 0,2 ha, bei Rindern Flächen steiler als 25 %)

plus: 20 % der gesamten Ackerfläche


= weidefähige Fläche

 

2. Eingriffe bei Nutztieren

Alle Eingriffe bei Nutztieren, etwa das Entfernen der Hornknospen bzw. das Enthornen von Kälbern und Kitzen oder das Kupieren des Schwanzes bei Zuchtlämmern, dürfen ab 1.1.2020 nur mehr nach behördlicher Ausnahmegenehmigung für den jeweiligen Betrieb unter Angabe zwingender Gründe (Hygienebedingungen, Sicherheit, Gesundheits-Verbesserung) vorgenommen werden. Formulare und weitere Informationen
Für andere als die oben genannten Eingriffe ist bereits jetzt ein Einzelantrag an die zuständige Behörde zu stellen.
Für die Verkleinerung der Eckzähne bei Ferkeln und Schnäbelstutzen werden ab 2020 grundsätzlich keine Genehmigungen mehr erteilt, ebenso für das Kupieren von Schwänzen bei anderen Schafen als weiblichen Lämmern und bei anderen Tierarten.

Die operative Kastration ist nicht Teil der Regelungen, für die zukünftig die Notwendigkeit einer behördlichen Genehmigung besteht.

3. Auslaufüberdachung Wiederkäuer

Der verpflichtende Freigeländezugang hat schon bisher bei allen Tierkategorien bestanden. Auch für Jungtiere darf künftig der Auslauf nicht zu 100% überdacht sein. Damit müssen nun auch Haltungssysteme für Kälber, Lämmer bzw. Kitze ab 1. Jänner 2020 so gestaltet sein, dass maximal 90% überdacht sind. Ab 1.1.2021 sollen für Neubauten maximal 75% Überdachung gelten. Welche Vorschriften für bereits bestehende Bauten ab 1.1.2021 gelten werden und allfällige Übergangsbestimmungen sind derzeit noch offen.

Sobald der Verband weitere Informationen zu Detailregelungen und zur weiteren Vorgehensweise durch die Behörden erhält, werden wir diese umgehend an die Mitgliedsbetriebe weitergeben.

Es wird geraten, mit einer Beraterin oder einem Berater Kontakt aufzunehmen, besonders falls Unsicherheit über die Möglichkeit zur Umsetzung auf dem Betrieb besteht.

Unsere Beraterinnen und Berater:

Oberösterreich

© BIO AUSTRIA

Stefan Rudlstorfer

LK-Bio-Berater OÖ, Landwirtschaft

Beratung Grünland, Wiederkäuer

T: +43 50 69 02-14 49

Auf der Gugl 3/4, A-4021 Linz

© BIO AUSTRIA

DI Joachim Mandl

LK-Bio-Berater OÖ, Landwirtschaft

Beratung Grünland, Feldfutter, Obst, Gemüse

T: +43 50 69 02-14 27


Niederösterreich

© Wein Franz

Nicholas Fürschuss

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, Landwirtschaft

Beratung Rinder/Stallbau

F: +43 2822 213 24-14

M: +43 676 842214-344

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, 3100 St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 8/UG

© Privat

DI Jakob Gadermaier, BEd

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, Landwirtschaft

Beratung Grünland

M: +43 676 842214-352

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, 3100 St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 8/UG

© Wein Franz

DI Agnes Scheucher

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, Landwirtschaft

Regionalbetreuung Mostviertel, Beratung Grünland

M: +43 676 842214-342

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, 3100 St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 8/UG

©Katrin Froschauer

DI Doris Wimmer

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, Landwirtschaft

Regionalbetreuung Waldviertel, Beratung Grünland

M: +43 676 842214-374

BIO AUSTRIA NÖ und Wien, 3100 St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 8/UG


Salzburg

© BIO AUSTRIA

Franz Promegger

BIO AUSTRIA Salzburg, Landwirtschaft

Beratung

T: +43 662 870 571-316

F: +43 662 870 571-320

M: +43 676 842 214 392

Schwarzstraße 19, 5020 Salzburg


Kärnten

DI Nadja Schuster

BIO AUSTRIA Kärnten, Landwirtschaft

Grünland und Wiederkäuer

T: +43 463 5850-5411

F: +43 463 5850-5419

M: +43 676 835 554 95

Museumgasse 5, A-9020 Klagenfurt


Burgenland

© BIO AUSTRIA Burgenland

Franz Traudtner

BIO AUSTRIA Burgenland, Obmann, Landwirtschaft

Beratung Ackerbau, Betriebliche Standortbestimmung, Bildungs- und Beratungskoordination

T: +43 2612 436 42-13

F: +43 2612 436 42-40

M: +43 676 842 214 301

A-7350 Oberpullendorf, Hauptstraße 7


Steiermark

© Bio Ernte Steiermark

Isabella Hiebaum, MSc

Bio Ernte Steiermark , Landwirtschaft

Bio-Rindfleischkoordination, Bio-Beratung

T: +43 316 8050-7141

F: +43 316 8050-7140

M: +43 676 842214 406

Krottendorferstraße 79, A-8052 Graz

© Bio Ernte Steiermark

Ing. Georg Neumann

Bio Zentrum Steiermark, Landwirtschaft

Beratung, Grünland, Rinder in Mur- und Mürztal

T: +43 3572 82142-4710

F: +43 3572 82142-4751

M: +43 676 842214 403

Frauengasse 19, A-8750 Judenburg

© Bio Ernte Steiermark

DI Wolfgang Angeringer

Bio Zentrum Steiermark, Landwirtschaft

Beratung, Grünland, Rinder

T: +43 3572 82142-4727

F: +43 3572 82142-4751

M: +43 676 842214 413

Frauengasse 19, A-8750 Judenburg

 

Tirol

@ Tobias Lienhart

Tobias Lienhart, B.Sc.

BIO AUSTRIA Tirol

Beratung & Bildung, Partnerbetreuung

T: +43 512 572993-12

F: +43 512 572993-20

M: +43 676 842 214 427

Wilhelm-Greil-Straße 9, A-6020 Innsbruck

© Andreas Fischer

Ing. Christina Ritter

BIO AUSTRIA Tirol, Obfrau

Beratung & Bildung

F: +43 512 572993-20

M: +43 676 6293604

Wilhelm-Greil-Straße 9, A-6020 Innsbruck


Vorarlberg

©BIO AUSTRIA

Florian Vinzenz

Bioberater Allround & LK-Berater

T: +43 5574 400-331

M: +43 664 60259 19 331

Montfortstraße 9, A-6900 Bregenz