Anzeige
Bio-Wissen testen Onlineschoolungstool Konsument
Biomaps
Anzeige
Bio-Wissen testen Onlineschoolungstool Konsument

Obst & Gemüse

©BIO AUSTRIA/Michaela Theurl

Wir essen Obst und Gemüse aus vielen unterschiedlichen Gründen. In erster Linie natürlich, weil es schmeckt. Dass es gesund ist und laut Empfehlungen von Ernährungswissenschafterinnen und -wissenschaftern am besten 5x täglich genossen werden sollte, spielt natürlich auch eine Rolle. Wer sich bewusst für eine ausgewogene Ernährung entscheidet, greift am besten zu biologischen Lebensmitteln – um sich selbst etwas Gutes zu tun, aber auch, weil das für unser aller Zukunft die bessere Wahl ist.

Bio – immer die bessere Wahl

Gesund und bunt: Biologisches Obst und Gemüse.

Viele Österreicher lieben Bio-Obst und Bio-Gemüse. Nicht nur, weil’s besser schmeckt, sondern weil erntefrisches Obst und Gemüse aus ökologischer Landwirtschaft reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen ist. Die Pflanzen haben ausreichend Zeit zum Wachsen und Reifen, sie werden nicht künstlich hochgepuscht, sondern wachsen von Grund auf kräftig und können so ihre Fülle an positiven Eigenschaften entfalten.

Ohne Chemie. Ohne wenn und aber.

Biobäuerinnen und -bauern verzichten beim Anbau auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel. Sie setzen auf umweltfreundliche Anbaumethoden und stärken den Boden zum Beispiel durch geeignete Fruchtfolge und Stallmist. Statt Düngemittel einzusetzen, die in der Herstellung energieintensiv sind, lassen wir lieber die Regenwürmer für uns arbeiten. Diese erzeugen bis zu 80 Tonnen fruchtbaren Humus pro Kopf und sorgen für langfristig lebendige Böden.

Regional und Saisonal: Frischer geht’s nicht.

Saisonales, heimisches Bio-Obst und -Gemüse hat viel zu bieten: Vergessen geglaubte, schmackhafte Sorten werden dank der Bio-Landwirtschaft wieder vermehrt angebaut und angeboten. Kurze Transportwege reduzieren die CO2-Belastung und bringen die Früchte direkt vom Feld auf unseren Tisch.

BIO AUSTRIA-Qualität

Die Biobäuerinnen und -bauern von BIO AUSTRIA sind überzeugt von der biologischen Landbewirtschaftungform und entwickeln ihre Produktionsrichtlinien immer in Hinblick auf die speziellen Werte von BIO AUSTRIA wie Ökologie, Würde der Tiere, Fairness und Verantwortung weiter.

Ganz oder gar nicht

So legen wir besonderen Wert darauf, dass der gesamte Betrieb biologisch bewirtschaftet wird. Dass das Getreide konventionell angebaut, die Rinder aber biologisch gehalten werden, gibt es bei BIO AUSTRIA nicht. Einerseits aus Gründen der höheren Sicherheit, andererseits weil unser Ideal der Kreislaufwirtschaft nur dann realisiert werden kann, wenn alle Bereiche eines Betriebs biologisch bewirtschaftet werden.

Aus Überzeugung strenger als erforderlich

Nicht nur unsere Auflagen in der Tierhaltung sind strenger, auch bei Bio-Obst und -Gemüse schränken sich unsere Mitglieder freiwillig ein, weil es ihrer Überzeugung entspricht.

Um einige Beispiele zu nennen:
Die Menge und Art der für den Bio-Landbau zugelassenen Düngemittel ist zusätzlich eingeschränkt. Beim Obstbau ist ganzjährige Begrünung vorgeschrieben um Nützlinge zu fördern, dafür ist die Obergrenze für den Kupfereinsatz halb so hoch wie für EU-Bio zugelassen.
Federmehl, Blutmehl, Hornmehl oder Haarmehl werden de facto nicht eingesetzt, weil sie biologisch nicht erhältlich sind und der Eisatz von konventionellen Düngemitteln, auch wenn sie organisch sind wie zum Beispiel Hühnermist, nicht zu unserer Überzeugung passt.
Gemüse darf maximal frostfrei gehalten werden, allerdings nur beim Einsatz nachhaltiger Brennstoffe, und durch die Art der Bewirtschaftung muss eine positive Humusbilanz erzielt werden – was alle fünf bis sieben Jahre zu überprüfen ist.

Soziale Verantwortung

Und schließlich nehmen unsere Mitgliedsbetriebe ihre soziale Verantwortung sehr ernst und haben sich verpflichtet in Bezug auf Entgelt, Arbeitszeiten, Gesundheit etc. jedenfalls die arbeitsrechtlichen und kollektivvertraglichen Mindeststandards einzuhalten – was alles andere als selbstverständlich ist.

BIO AUSTRIA-Bäuerinnen und -Bauern schauen aufs Ganze und produzieren die besondere BIO AUSTRIA-Qualität, in der sich die Überzeugungen und Werte unserer Mitglieder widerspiegeln, und auf die wir sehr stolz sind.

Hol dir mehr Infos zu Bio-Obst und Bio-Gemüse:

Bio-Gemüse

Bio-Gemüse allgemein

Warum Bio-Gemüse nachhaltig und vor allem geschmackvoll ist, zeigen wir in unserer Produktkarte.

 

 

 

 

 

 

 


Bio-Kürbis

Die Kürbisfamilie ist unglaublich vielfältig und so bunt wie der Herbst. Erfahre mehr über die Arten und Formenvielfalt von Bio-Kürbis.

 

 

 

 

 

 


Bio-Erdäpfel

Warum schmecken Bio-Erdäpfel so gut? Eine ausgeklügelte Fruchtfolge, gesunder Boden und natürliche Dünge- und Pflanzenstärkungsmittel unterstützen das gesunde Wachstum der Kartoffeln. Erfahre mehr über Bio-Erdäpfel!

 

 

 

 

 

 

 


Bio-Pflanzenraritäten

Durch Monokulturen in der Landwirtschaft sind viele alte Pflanzenarten vergessen und verdrängt worden. Hier erfährst du, wie die Bio-Landwirtschaft zu mehr Biodiversität beiträgt.

 

 

 

 

 

 

 


Bio-Obst

Bio-Obst allgemein

Ist Bio-Obst wirklich gesünder? Muss ich Bio-Obst waschen? Und: Ist Bio-Obst genauso schön wie konventionelles? Erfahre mehr über Bio-Obst.