Das Lebensmanifest – ein Appell an die österreichische Bundesregierung

Eine Gruppe von Menschen aus Institutionen der österreichischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft richtet sich mit diesem Appell („Lebensmanifest“) an die Politik, um die Chancen wahr zu nehmen, die sich aus dem „Neustart“ nach der aktuellen Krise ergeben.

Aus Sicht der Initiatoren sind folgende Aufgaben zu bewältigen:

  • Klimakrise stoppen
  • Natur entlasten
  • weltweit Ungerechtigkeiten, Kriege, Armut und Hunger beenden

Als Lösungsansatz wird unter anderem eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und der damit verbundene Ausbau der biologischen Landwirtschaft verstanden!

©Lebensmanifest

Alle Informationen, sowie weitere Forderungen, findest du auf der Webseite des Club of Rome – Austrian Chapter.
Unterschreiben kann man auf der Plattform aufstehn.at.

Zum heutigen Datum fehlen nur noch knapp 30 Unterschriften für die angestrebe Anzahl von 1.000 Unterstützungserklärungen.
Die Petition wird den AdressatInnen im Mai 2020 übergeben.

Die Initatoren sind:

  • Friedrich Hinterberger (Austrian Chapter des Club of Rome, SERI und Universität für Angewandte Kunst)
  • Wolfgang Pekny (Plattform Footprint)
  • Gerhard Frank (Puparium)