Bio-Ketchup scharf

  • Eingemachtes
  • vegan
Korb mit Tomatensäften
Foto: © Bio Ernte Steiermark
Vorbereitung 30 Min.
Schwierigkeit leicht

Bio-Zutaten

Glasflaschen 250 ml mit Deckel
7 kgBio-Tomaten (voll reif für Tomatensauce)
150 gBio-Zwiebel
4 ZehenBio-Knoblauch
3 StückBio-Lorbeerblätter
etwas Bio-Sonnenblumenöl
30 gBio-Pfefferoni rot scharf
40 gBio-Paprika rot
25 gSalz
80 gBio-Zucker
10 gApfel-Pektin
60 mlBio-Essig

Zubereitung

Die Glasflaschen und Deckel sehr sauber waschen und gründlich mit sehr heißem Wasser spülen, umgedreht auf einem frischen Geschirrtuch bereithalten.
Die Tomaten waschen den grünen Strunk entfernen, und die voll reifen Paradeiser in Stücke schneiden. Diese in einem großen Topf ganz weich kochen und durch die „Flotte Lotte“ passieren.

Zwiebel und Knoblauch schälen, in Stücke schneiden und in etwas Sonnenblumenöl glasig anschwitzen.
Paprika und Pfefferoni waschen, putzen in Stücke schneiden, diese mit zerkleinerten Lorbeerblätter dem Zwiebel zugeben und mit ⅓ des Tomatenpürees vermischen, alles ganz weich kochen. Anschließend alles mit Mixstab ganz fein mixen bis keine Stücke mehr sichtbar sind. Nun die restliche Tomatensauce, Zucker, Salz und Essig zufügen und mindesten 40 Minuten leicht köcheln. Pektin mit etwas kaltem Wasser verrühren, zum Ketchup geben und nochmals 1 Minute aufkochen, dadurch erhält das Ketchup etwas mehr Festigkeit, je nach gewünschter Konsistenz kann die zugegebene Pektin-Menge differieren.

Währenddessen einen weiteren großen Kochtopf mit Wasser für das Pasteurisieren füllen und erhitzen.
Den Ketchup dann heiß in die vorbereiteten Flaschen abfüllen, verschließen und die Flasche für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Danach sofort die Flaschen im Wasserbad bei 90 °C 25 Minuten lang kochen.

Einen Tag stehen lassen und dann genießen.

Förderleiste vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus