Bio-Produkt des Jahres 2020/21 prämiert

Bereits zum dritten Mal wurden das Bio-Produkt des Jahres von einer sechsköpfigen Fachjury in zwei Hauptkategorien ermittelt. Unter den sechs Sieger-Produkten befinden sind drei in zertifizierter BIO AUSTRIA Qualität.

Die Auszeichnung Bio-Produkt des Jahres wird von der Messe Wieselburg GmbH (Veranstalter der Fachmesse bio-ÖSTERREICH) in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin BIORAMA und der Organisation BIO AUSTRIA vergeben.

Eine sechsköpfige Fachjury unter dem Vorsitz von Thomas Weber, Herausgeber von BIORAMA, bewertete knapp 60 Produkte anonym und mindestens zweimal unabhängig voneinander nach folgenden Kriterien:

  • Innovation
  • Verpackung/Design
  • Nachhaltigkeit
  • Geschmack bzw. Spaßfaktor.

Eingereicht werden können Produkte die gemäß der EU-Bio-Verordnung hergestellt wurden.

Es gibt zwei Hauptkategorien, die sich an unterschiedliche ErzeugerInnengruppen richten. Retail & Big Brand, für größere Lebensmittel- und Handelsunternehmen sowie Farm & Craft, also bäuerliche Betriebe und Manufakturen.

Welche Bio-Produkte wurden prämiert?

Kategorie Retail & Big Brand

© www.renestrass.at

Die Bio-Ölmühle Fandler, ein BIO AUSTRIA Partner, überzeugte die Jury mit ihrem Bio-Kirschkernöl.
Statt, wie üblich, die nach der Produktion von Marmeladen, Säften etc. übrig gebliebenen Kerne zu entsorgen, verarbeitet die steirische Bio-Mühle diese zu köstlichen Bio-Ölen weiter. Möglich macht das eine vom niederösterreichischen Start-Up Kern Tec entwickelte Technologie. Bio-Produkt des Jahres ist das, so Juror Jürgen Undeutsch, nach fruchtigem Amaretto riechende und sanft nach Marzipan und Kirsche schmeckende Bio-Kirschkernöl, das sich in einer außergewöhnlichen Flasche präsentiert.


Kategorie Farm & Craft

© Spa Therme Blumau Betriebs GmbH

Bio-Produkt des Jahres ist die Bio-Wiesenblumenseife der Therme Blumau. In der Hundertwassertherme legt man viel Wert auf Regionalität und Handwerk, deshalb arbeitet das Unternehmen auch mit umliegenden Höfen und Manufakturen zusammen. Als 2018 Barbara Freyberger ihre Seifen-Manufaktur schließen wollte, übernahm die Therme, ebenfalls BIO AUSTIA Partner, die Manufaktur und stellt seitdem herrliche Bio-Seifen her. Ringelblumen und Salbei vom thermeneigenen Acker werden mit den Ölen von Rosmarin, Pfefferminze, Lavendel, Kakaobutter und weiteren Bio-Zutaten zu der herrlich schäumenden Bio-Wildblumenseife, die nun zum Bio-Produkt des Jahres gekürt wurde.


© Messe Wieselburg

In der Kategorie Bio-Garten begeisterte das BIO AUSTRIA zertifizierte Wildblumenpaket von Samen Maier die Juroren. „Das Überzeugende: Mit wenig Aufwand bereitet einem das Wildblumenpaket das ganze Jahr über Freude, und ich schaffe wertvollen Lebensraum für Insekten und Lebewesen“, so BIO AUSTRIA Obfrau Gertraud Grabmann. Das Geheimnis ist ein Komplettpaket von 25 äußerst pflegeleichten bio-zertifizierten Wildpflanzen und eine Bio-Saatmischung für insgesamt 2-3 m2 Gartenfläche.


©Messe Wieselburg

In der Kategorie Getränke ging das Pedacola von Peter Leitner als Gewinnerprodukt hervor. Mit seinem Sirup aus „Colakraut“, Minze, österreichischem Rübenzucker und einem Hauch echter Vanille ist ihm eine ernstzunehmende Alternative zu Coca Cola gelungen. Ohne Koffein eignet es sich für Kindergetränke und alkoholfreie Mixgetränke ebenso wie für Hochprozentiges und schmeckt laut Jury „verboten gut“.


© Fotohaus Roschmann GmbH

Gewinner in der Sonderkategorie Farm&Craft Niederösterreich sind die Bio-Erdnüsse von Roman Romstorfer aus dem Weinviertel. Gemeinsam mit Karina Prüster experimentierte er so lange, bis die subtropischen Pflanzen sich auch in unseren Breitengraden wohlfühlten. Durch eine Kooperation mit Ja! Natürlich sind zwei der angebauten Erdnuss-Sorten saisonal im Einzelhandel erhältlich: die orangen „Runner“ und die rötlichen „Spanish Valencia“.

(vlnr: Andreas Steidl – Geschäftsführer Ja! Natürlich, Getraud Grabmann – Bundesobfrau BIO AUSTRIA, Dr. Stephan Pernkopf – Landeshauptfrau-Stellvertreter, Uwe Scheutz – Messepräsident Messe Wieselburg, Roman Romstorfer – Landwirt Biobetrieb Romstorfer, Thomas Weber – Herausgeber BIORAMA)


©Land Oberösterreich/Ernst Grilnberger

Die Bruderhahn-Gerichte vom Biohof Tretter in BIO AUSTRIA zertifizierter Qualität überzeugten die Jury in der Sonderkategorie Farm&Craft Oberösterreich.
Dem Bio-Pionier Erwin Tretter aus Schlierbach liegt Tierwohl besonders am Herzen, deshalb begann er schon früh, die Brüder seiner Legehennen aufzuziehen. Tiergerechte Produktion, höchste Qualität und die Verarbeitung des ganzen Tieres finden im köstlich milden Bio-Paprikahuhn, der ebenfalls milden Bio-Bruderhahn-Bolognesesauce und dem würzigen Bio-Coq au Vin ihre Vollendung.


© SONNENTOR

In der Sonderkategorie Kochen & Backen zeigten sich die Juroren beeindruckt vom Ätherischen Gewürzöl von Sonnentor mit integrierter Pipette für das Verfeinern von Keksen oder Punsch. „Viele Backzutaten brauchen wir nur einmal im Jahr – zur Vorweihnachtszeit. Deshalb verlieren sie zu Hause übers Jahr an Aroma. Dieses Gewürzöl vereint die Geschmacksvielfalt als Essenz in einer Flasche.“, begründet BIO AUSTRIA Obfrau Gertraud Grabmann die Entscheidung.


© Messe Wieselburg

Auch in der Sonderkategorie BIO AUSTRIA, in der nur Produkte zugelassen waren, die den BIO AUSTRIA Qualitätskriterien entsprechen, wurde natürlich ein Produkt prämiert. Gewinner ist die Gaia – Sellerie Smoothie Soup von Purora. Ein Convenience-Produkt, das mit seinem nachhaltigen Konzept für Zustimmung sorgte. Das Start-up aus dem oberösterreichischen Raab liefert frische, vorgeschnittene und gewürzte Zutaten im Portionsglas, die durch einen Thermo Twist Mixer innerhalb weniger Minuten zu wohlschmeckenden Smoothies oder Suppen wie die Gaia gemixt werden. Ideal für die kleine Büroküche. »So sexy“, meint Juror Reinhard Gessl, „ war Sellerie noch nie“.


Wir gratulieren den GewinnerInnen herzlich!

Unsere Presse-Aussendung zum Bio-Produkt des Jahres 20/21 finden Sie hier.

Welche Bio-Produkte waren sonst noch nominiert?

Eine Auflistung aller 33 Bio-Produkte, die für die Kategorie Retail & Big Brands nominiert waren, finden Sie hier.

Welche Bio-Produkte, 23 an der Zahl, in der Kategorie Farm & Craft nominiert wurden, sehen Sie hier.