Kaspressknödel aus Bio-Steirerkäse mit grünem Bio-Salat

  • Hauptspeisen
  • vegetarisches Gericht
Gemüselaibchen mit Salat
© Bio Ernte Steiermark
Vorbereitung 30 Min.
Schwierigkeit leicht

Bio-Zutaten

Für 4 Personen

Kaspressknödel mit Bio-Steirerkäse

5 StückBio-Dinkelweckerl á 50 g (alternativ 5 Bio-Semmeln)
100 mlBio-Milch
1 StückBio-Zwiebel
1 BundBio-Petersilie
50 gBio-Butter
200 gBio-Steirerkäse
100 gBio-Topfen (20 % FiT.)
3 StückBio-Eier
Salz
frischer Bio-Pfeffer
Bio-Butterschmalz oder Bio-Rapsöl

Grüner Bio-Salat

Bio-Grazer Krauthäuptel, Bio-Eichblatt grün
etwas Bio-Rucola
1 BundBio-Radieschen
1 StückBio-Ei

Marinade

4 ELBio-Apfelessig
4 ELBio-Kernöl
1 TLBio-Senf
etwas Bio-Honig
Salz

Zubereitung

Dinkelweckerl klein würfelig schneiden, Milch zugießen und das Knödelbrot ziehen lassen.
Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden, Petersilie waschen und fein hacken. Zwiebel und Petersilie in etwas Butter glasig rösten.

Steirerkäse klein würfelig schneiden.
Knödelbrot mit Eiern, Steirerkäse, Topfen und Zwiebel- Petersil-Gemisch gut verkneten, mit Salz und frischem Pfeffer würzen (Vorsicht mit dem Salz, der Steirerkäse ist sehr würzig) und die Masse gut 15 Minuten ziehen lassen. Aus dem Teig Knödel formen, diese flach drücken und in einer Pfanne in Butterschmalz oder Öl beidseitig hellbraun braten. Alternativ können die Kaspressknödel auch auf einem befetteten Blech im Backrohr
ca. 15 Minuten bei 200 °C gebacken werden.
Salate und Rucolasauber waschen, in mundgerechte Stücke zerteilen und trocken schleudern.
Radieschen waschen, klein blättrig schneiden.
Ei wachsweich kochen (ca. 7 Minuten) schälen und vierteln.
Eine Marinade aus allen Zutaten bereiten, den Salat mit Radieschen vermischen, mit der Marinade abmachen und mit Eivierteln garnieren.

Tipp: Die fertigen Kaspressknödel in eine heiße Suppe eingelegt ist eine wärmende Speise in den kalten Monaten.

Förderleiste vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus