Familie Golser gewinnt den Bio-Award 2020

Hannes und Elfriede Golser führen in Hallwang nicht nur einen äußerst schönen Bio-Hof,
sondern auch einen speziellen, nämlich Salzburgs einzigen Landwirtschaftsbetrieb mit Erwerbs-Obstbau. In herrlicher Plateau-Lage mit Ausblick auf die umliegenden Stadtberge wird schon seit 25 Jahren biologische Landwirtschaft, begonnen durch die Eltern, gelebt. Von den Anfängen der Landwirtschaft hat sich auch noch die Milchwirtschaft erhalten. Fünfzehn Milchkühe finden auf den umliegenden Wiesen genug Rauhfutter, auf Kraftfutter wird verzichtet. 200 Legehennen fühlen sich im solarbetriebenen, mobilen Hühnerstall wohl. Sie dürfen im Erwerbsobsgarten unter 3000 Bio-Obstbäumen scharren, gemeinsam mit vielen anderen nützlichen Bewohnern, die in Bienenstöcken und Nisthilfen zu Hause sind oder zu Besuch kommen.

Der Naturschutz ist Hannes und Elfriede ein besonderes Anliegen,
viele unterschiedliche Strukturen befinden sich rund um den Hof, auch beim Grünland wird auf späte Mahd geachtet um die Artenvielfalt zu fördern. Die Apfelkulturen werden mit Kompost, Mulch und Brennesselsud versorgt, das Tafelobst im Kühlhaus energieautark gekühlt. Aus den Äpfeln werden so köstliche Produkte wie Säfte, Frizzante oder Cider gemacht, die im Hofladen und im gemütlichen, hofeigenen Mostschank angeboten werden.

Der Biohof Lenzenbauer beeindruckte die Jury
besonders durch ihr vielseitiges Engagement. Sowohl klimarelevante Maßnahmen wie Low Input, Kompostdüngung, Hackschnitzelwerk, 32 kw Photovoltaik Anlage als auch die Stärkung der Biodiversität mit Feuchtbiotop, Streuobstgarten, alten Obstsorten, unzähligen Insektenhotels, Nistkästen und Falkenstangen zeichnen den Betrieb aus.

www.bio-award.at