Bio-Erdäpfel Cordon Bleu auf Bio-Hokkaidospalten

  • Hauptspeisen
  • vegetarisches Gericht
© Bio Ernte Steiermark
Vorbereitung 30 Min.
Schwierigkeit mittel

Bio-Zutaten

Für 4 Personen

Erdäpfel Cordon Bleu

600 gBio-Erdäpfel (mehlig z.B. Alma)
100 gBio-Maisstärke
1Bio-Ei
Salz, Bio-Pfeffer, Bio-Muskatnuss, Bio-Petersilie
4 ScheibenBio-Käse
(ev. 4 Scheiben Bio-Schinken)

Panade

120 gBio-Mehl
3Bio-Eier
200 gBio-Semmelbrösel
Bio-Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Bio-Hokkaidospalten

1Bio-Hokkaidokürbis
Salz, Bio-Pfeffer
frische Kräuter (Bio-Rosmarin, Bio-Petersilie, Bio-Oregano)
Bio-Kürbiskerne grob gehackt
Bio-Sonnenblumenöl
essbare Blüten

Zubereitung

Erdäpfel waschen und in der Schale kochen, schälen und sogleich mit einer Erdäpfelpresse zerdrücken.

Erdäpfel mit Maisstärke, Ei, Salz und Pfeffer, Muskat und fein gehackter Petersilie zu einem Teig verkneten. Die fertige Masse in vier Stücke teilen und flach formen, jeweils mit einem Käseblatt (ev. auch ein Blatt Schinken) belegen, dann zusammenklappen und die Ränder fest zusammendrücken.

Die fertigen Teile in Mehl, zerklopftem Ei und Semmel- bröselnpanieren und in Frittieröl herausbacken.

Hokkaido entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Kürbisspalten in der Pfanne goldgelb anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern würzen. Die Hokkaidospalten auf einem Teller anrichten, das Erdäpfel-Gordon-Bleu darauf legen und mit gehackten Kürbiskernen und essbaren Blüten garnieren.

Förderleiste vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus