Kräuterschnitzel vom Styria Beef

  • Hauptspeisen
  • Fleischgericht
Foto: © Smolana
Vorbereitung 30 Min.
Schwierigkeit mittel

Bio-Zutaten

Für 4 Personen

Bio-Kräuterschnitzel

800 gBio Styria Beef (Schale oder Hüferl)
Salz
Kräutermischung aus: 1 Stück Bio-Toastbrot, Bio-Rosmarin, Bio-Thymian, Bio-Petersilie, Bio-Oregano, Bio-Majoran
2Bio-Eier
Bio-Mehl und Bio-Brösel für die Panade
500 mlBio-Sonnenblumenöl zum Ausbacken
4Bio-Äpfel
1Bio Zitrone
Bio-Preiselbeermarmelade

Zubereitung

Das Fleischstück zuputzen (umgebende Häute oder Sehnen entfernen), Schnitzel immer gegen die Faser vom Fleischstück schneiden oder geschnitten kaufen. Schnitzel leicht klopfen und salzen.
Für die Kräutermischung die leicht angetrockneten Kräuter und das gebähte Toastbrot mit einem Mixstab oder in einer Küchenmaschine fein mixen. Schnitzel mit dieser Kräutermischung bestreuen, nach einander in Mehl, zerklopftem Ei und Brösel wenden, dabei beachten, dass die Brösel gut angedrückt werden.

Sonnenblumenöl auf ca. 130 °C erhitzen und die Schnitzel darin beidseitig goldbraun ausbacken.
Die Kräuterschnitzel auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und in etwas Zitronen-Wasser (Saft einer halben Zitrone) auf den Punkt kochen. Die Äpfel überkühlen und mit Preiselbeermarmelade füllen.

Schnitzel mit Preiselbeerapfel, Petersielerdäpfel und Zitronenspalten servieren.

Förderleiste vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus