Bio.Politik Nr. 2/18 – „Warum der Markt alleine Nachhaltigkeit nicht sicherstellen kann“

Titelblatt Bio-Politik 2/2018
© BIO AUSTRIA

Bio Austria sieht den Auftrag an die Politik die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine nachhaltigere Landwirtschaft zu schaffen. Gemäß ökonomischer Theorie versagt der Markt bei öffentlichen Gütern wie Biodiversität oder Klimaschutz. Bio.Politik befragt dazu Univ. Prof. Dr. Jochen Kantelhardt, Leiter des Zentrums für Agrarwissenschaften und des Instituts für Agrar- und Forstökonomie der Universität für Bodenkultur Wien. Weiters wird über die Sustainable Development Goals der UN im Zusammenhang mit der (biologischen) Landwirtschaft sowie über unterschiedliche Kaufmotive für Bio berichtet.

Kostenlos abonnieren unter:
E

Für die Zusendung ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich. Datenschutzinformation nach Art. 13 DSGVO unter: www.bio-austria.at/datenschutz

Downloads

Direkte Downloads