Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

4. Tiroler Bio-Bauerntag 2023

BIO AUSTRIA/Bio Ernte Steiermark

Datum & Ort:

Dienstag, 14.02.2023, 08.30 bis 17.00 Uhr
LLA Rotholz, Rotholz 46, 6200 Rotholz

Inhalt:

Hauptprogramm:

Bio fällt auf guten Boden

Sepp Braun, Boden-Pionier und Biolandwirt, Bayern

Ohne Boden kein Leben. Und trotzdem wird der Druck auf unsere Böden durch die Intensivierung der Landwirtschaft und den Straßen- und Städtebau immer größer. Wollen wir die globalen Krisen wie Klimawandel und Biodiversitätsverlust eindämmen, brauchen wir auch einen anderen Umgang mit unserem Boden.

In der Bio-Landwirtschaft steht der Aufbau und Erhalt eines lebendigen Bodens im Fokus. Viele „Bioniere“ haben dabei funktionierende Systeme entwickelt, die die Natur als Partner sehen. Einer von ihnen ist der bayrische Bodenpionier und Biolandwirt Sepp Braun. Im Rahmen eines Vortrages gibt er einen Einblick in seine langjährigen Erfahrungen mit dem Aufbau von lebendigem Boden zeigt, dass damit auch die Wertschöpfung gesteigert werden kann und vermittelt mit welchen Methoden die Bio-Landwirtschaft auf guten Boden fällt.

Fräulein Brehms Tierleben – Lumbricus terrestris – Der Regenwurm, König von Edaphon

Barbara Geiger, Schauspielerin

Ein altes Sprichwort lautet: Der liebe Gott weiß, wie man fruchtbare Erde macht und hat das Geheimnis den Regenwürmern anvertraut. Was König Regenwurm und sein Hofstaat alles anstellen, damit es überhaupt Leben auf dem Blauen Planeten gibt, dies wissen Eingeweihte recht gut. Er ist ein Muskelprotz und Wunderheiler, Stroh zu Gold Spinner und Verkehrsmittel für Mikroben. In einer Handvoll fruchtbarer Erde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Welt gibt. Fräulein Brehm macht den Bewohnern des Edaphons den Hof, weiß das Unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar zu machen, wie es Homo sapiens so noch nicht kennt!

Podiumsdiskussion zum Thema „Boden“

Wahlprogramm:

Thema 1: Bio-Grünland und Tierhaltung

Vortrag 1

Wetterextreme im Grünland

Edmund Leisen

Vortrag 2

Aufbereitung von Wirtschaftsdünger

Edmund Leisen

Vortrag 3

Futtermischen selbst gemacht

NN

Thema 2: Bio-Acker- und Gemüsebau

Vortrag 1

Von Zwischenfrüchten und Begrünungen

Lisa Doppelbauer und Christoph Reithofer, Bioforschung Austria

Vortrag 2

Ackerbau ohne Tierhaltung

Brunner Franz, Bio-Ackerbauer

Vortrag 3

Bodenlebenschonende Maschinen

Bio Austria Bauern

Thema 3: Direktvermarktung

Vortrag 1

Produktpräsentation und Hofladengestaltung

Claudia Brandstätter, bmm Trendbüro

Vortrag 2

SoLaWi – SoLaWas?

Michaela Jancsy, SoLaWi Almgrün

Vortrag 3

Fotografieren für die Direktvermarktung

Simon Güttler, Fotograph und Grafiker

Kurskosten:

EUR 60,- für Bio Austria Mitglieder
EUR 90,- für Nicht-Mitglieder mit LFBIS
EUR 180,- ohne Förderung

Kursanmeldung:

bis spätestens Freitag, 10. Februar 2023

Bitte wenn vorhanden bei der Anmeldung unbedingt die LFBIS-Nummer angeben.

Bio Austria Veranstaltungen werden außerdem im Ausmaß der Dauer der jeweils besuchten Veranstaltung anerkannt als Umstellungskurs für den biologischen Landbau (Mindestdauer 15 Stunden, Kursstunden von verschiedenen Kursen können addiert werden, maximal 5 Stunden in Form von Exkursionen).

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem LFI Tirol statt.

Logo LFI Tirol

Termin

  • bis

Kontakt