Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Praxiskurs Koppelweide

©Raumberg-Gumpenstein

Durch gezielte Beweidung Trockenphasen trotzen

Durch das Koppeln von Weiden wird den Pflanzen mehr Rastzeit gewährt und es können Futterreserven auf der Weide aufgebaut werden. Zusätzlich zeigen jüngste Studien-ergebnisse, dass die Koppelweide einen gleichmäßigen Zuwachs auch in Trockenphasen ermöglicht. Die Unterschiede im Management sowie die Vor- und Nachteile der Koppel-weide im Vergleich zur Kurzrasenweide werden am Betrieb Wagner (Kurzrasenweide-Pionier) erläutert. Weiters wird in der Praxis gezeigt wie artenreiche Kräuterweiden durch eine Koppelweide effizient genützt und so resilientere Pflanzenbestände am Betrieb integriert werden können.“

Zielgruppe:

Für Betriebe mit Weidehaltung oder jene, die an Weide interessiert sind.

Mitzubringen:

Wetterangepasste Kleidung und Schuhwerk für Weidebegehung

Referent:

Manuel Winter

Anrechnung:

  • 1 Stunde ÖPUL-BIO
  • 1 Stunde TGD Weiterbildung

Anmeldung:

Termin

  • bis

Veranstaltungsort

Biohof Wagner Schlag 9
4264 Grünbach bei Freistadt