Bio-Bauernmarkt im Schatten des Uhrturmes

Am 2. und 3. Oktober 2020 fand an Stelle des traditionellen Bio-Fests CoV-bedingt am Grazer Hauptplatz ein Bio-Bauernmarkt für Konsumentinnen und Konsumenten statt. Einkaufmöglichkeiten bei regionalen Bio-Betrieben, Bio-Produktverkostungen und persönliche Gespräche mit Biobäuerinnen und Biobauern bildeten den Rahmen einer gelungenen Veranstaltung für Groß und Klein.

Von frischem Gemüse, über Tee, Gebäck bis hin zu herzhaften Lammwürsten und Käse – die ausstellenden Bio-Betriebe warteten mit einer bunten Produktvielfalt und liebevoll produzierten Schmankerln den Besucherinnen und Besuchern auf.

Zu entdecken gab es dabei viel: Bio-Schnittblumen, Sauerhonig oder Turopolje-Speck – Unzählige spannende Produkte luden zur Auseinandersetzung mit der Vielfalt im Bio-Landbau ein, sowohl mit dem ganzheitlichen Bewirtschaftungskonzept der einzelnen Betriebe, als auch schließlich mit der reichen Ausbeute am eigenen Teller.

Die Verköstigung kam dieses Jahr, trotz der Einhaltung der CoV-Richtlinien, nicht zu kurz. Mit kreativen Lösungen wie herzhaften und süßen Bio-Gerichten im Glas, zum Mitnehmen und zuhause genießen, wurden hungrige Besucherinnen und Besucher versorgt. Gerade in schwierigen und herausfordernden Zeiten ist der Innovationsgeist und Ideenreichtum der Bio-Betriebe gefragt. Am Bio-Markt war die Wertschätzung der Konsumentinnen und Konsumenten für die Arbeit der steirischen Nahversorger an allen Ecken und Enden spürbar – ein Trend, der sich hoffentlich fortsetzt.

Zum Schluss blicken wir allerdings nicht zurück, sondern in die Zukunft und freuen uns nächstes Jahr wieder auf ein buntes Fest mit unseren vielfältigen Bio-Betrieben.