Was tun bei Schäden durch Pflanzenschutzmittel-Rückstände?

© BIO AUSTRIA

Bei BIO AUSTRIA wird immer häufiger angefragt, wie Bio-Betriebe vorgehen können, wenn sie Probleme bei der Bio-Kontrolle und in der Vermarktung haben, weil sie von Rückständen von in der biologischen Produktion nicht erlaubten Pflanzenschutzmitteln betroffen sind, die auf ihren Feldern oder in der Ernte aufgrund eines Eintrags von Außen entstanden sind.


In diesem Beratungsblatt werden den Bio-Betrieben Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wenn Rückstände gefunden werden, die durch Abdrift oder irrtümliche Anwendung durch Dritte – etwa eines Arbeiters eines benachbarten Landwirtes – verursacht wurden.

Downloads

Direkte Downloads

Kontakt

  • Mag. Barbara Waldner

    BIO AUSTRIA, Agrarpolitik und Internationale Beziehungen
    Referentin
    • barbara.waldner@bio-austria.at
    Profil anzeigen