Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Alternative Obstarten für den Bio-Erwerbsobstanbau

© Logga Wiggler / Pixabay

Die große Vielfalt an Obstarten- und sorten bietet ein innovatives Potential für den Erwerbsanbau und auch eine gute Ergänzung im Sortiment für Direktvermarkter. In diesem Seminar werden Sie Sorten kennenlernen, die sowohl wirtschaftlich als auch kulinarisch an Bedeutung gewinnen. Die Sortenwahl wurde in Hinblick auf die aktuellen und zunehmenden Anbauherausforderungen wie Trockenheit und Resistenz gegen Spätfröste sowie dem Marktpotential getroffen. Im Fokus des Kurses stehen:

  • Maulbeeren
  • Paw Paws/Indianerbananen
  • Ölweiden
  • Nashibirnen
  • Chinesische Dattel
  • Quitten und Zitronenquitten
  • diverse Pflaumenarten- und sorten.

Die jeweiligen Obstarten werden in Bezug auf Kultur, Standort, Pflege, Sortenauswahl sowie auch betreffend Verarbeitungs- und Vermarktungsmöglichkeiten vorgestellt. Zudem werden die Bäume im Schaugarten Alchemistenpark im Wuchs zu sehen sein und natürlich auch in verarbeiteter Form verkostet werden.

Zielgruppe:

DirektvermarkterInnen, ObstproduzentInnen

Referent:

Mag. (FH) Sigi Tatschl

Anrechnung:

5 Stunden ÖPUL23 – BIO

Kosten:

  • Teilnehmerbetrag ungefördert: 143€
  • Teilnehmerbetrag gefördert: 73€
  • Teilnehmerbetrag für Bio Austria Niederösterreich und Wien Mitglieder: 68€

Anmeldung:

Termin

  • bis

Veranstaltungsort

Wagramhalle, Auf der Schanz 5, 3470 Kirchberg am Wagram Auf der Schanz 5, 3470 Kirchberg am Wagram, Österreich Österreich