Bio Austria: Staatliche Ehrungen für langjährige Funktionäre des Bio-Verbandes

6.05.2022

Amtierende Obfrau Gertraud Grabmann und vormaliger Obmann Johannes Tomic erhielten Berufstitel Ökonomierat

Hannes Tomic und Gertraud Grabmann
© BIO AUSTRIA / Auzinger

Mit Gertraud Grabmann und Ing. Johannes Tomic erhielten gleich zwei hohe Repräsentanten von Bio Austria, die aktive Obfrau sowie ein vormaliger Obmann, die Ehrung des Berufstitels Ökonomierat. Vergeben wird diese staatliche Auszeichnung an Personen, die sich durch langjährige Ausübung ihres Berufes besondere Verdienste um die Republik Österreich erworben haben. „Bio Austria gratuliert den Geehrten sehr herzlich und bedankt sich bei beiden Funktionären für das leidenschaftliche, kuragierte Engagement für die Biobäuerinnen und Biobauern Österreichs. Mit den Auszeichnungen für Gerti Grabmann und Hannes Tomic spannt sich ein Bogen von der Gründung von Bio Austria bis in die Gegenwart. Sowohl damals als auch heute gab und gibt es zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen, um den Interessen der Bio-Landwirtschaft und der Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern zur Durchsetzung zu verhelfen“, betont Bio Austria Geschäftsführerin DI Susanne Maier.

Gertraud Grabmann ist seit 2015 Obfrau des Bioverbandes Bio Austria, engagiert sich allerdings schon seit über 20 Jahren in der bäuerlichen Interessensvertretung. Sie bewirtschaftet mit ihrer Familie einen Biohof in Münzkirchen im Innviertel, auf dem sie Bio-Ochsenmast und Bio-Freilandschweinehaltung sowie Dinkel- und Kartoffelanbau betreibt.

Johannes Tomic hatte während seiner Amtszeit als Bundesobmann von 2002 bis 2007 die Zusammenführung der bis dahin unterschiedlichen Bio-Verbände zu Bio Austria geleitet und damit den Grundstein für den Verband in der heutigen Form gelegt. Davor war er seit 1995 Obmann des Landesverbandes „Ernte für das Leben“ Kärnten. Johannes Tomic bewirtschaftet mit seiner Familie einen Biobetrieb mit Getreideanbau und -Verarbeitung in Eberndorf in Kärnten.

Kontakt