Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Biodiversität im Bio-Ackerbau

©BIO AUSTRIA

Ob als Hauptkultur, Untersaat, Zwischenfrüchte oder Begrünungen – kleinkörnige Leguminosen sind im biologischen Anbau eine wichtige Kultur.

Sie reichern den Boden mit Stickstoff an, liefern regional erzeugte Futtermittel, tragen dazu bei die Bodenfruchtbarkeit auf dem Betrieb zu erhalten und stärken die Vielfalt auf dem Acker. Leguminosen sind somit ein Schlüssel zur nachhaltigen und auch regionalen Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln. Der Anbau von Leguminosen ist einfach in die Betriebsabläufe zu integrieren, verursacht keine zusätzlichen Kosten und bereitet den Weg für eine nachhaltige Produktion vor. Jedoch fördern nicht alle Anbauverfahren und -maßnahmen von Leguminosen die Artenvielfalt in gleichem Maße. Leguminosen müssen so angebaut werden, dass sie in die spezifischen Betriebsabläufe passen, sich wirtschaftlich lohnen und gleichzeitig die Nachhaltigkeit und die biologische Vielfalt auf der landwirtschaftlichen Fläche und ihrer Umgebung fördern. Wie ein nachhaltiger und naturverträglicher Leguminosenanbau auf dem Betrieb umgesetzt werden kann, untermauert mit vielen interessanten Anregungen aus der Praxis, wird Ihnen in diesem diesem Seminar vermittelt.

Zielgruppe:

Bio-Ackerbäuerinnen und -bauern

Referent:

DI Paul Weiß

Anmeldung bis eine Woche vor Kursbeginn:

Bitte geben Sie unbedingt Ihre Betriebsnummer (LFBIS) an, damit Ihre Anmeldung korrekt zugeordnet werden kann.

Wenn mehrere Betriebszugehörige teilnehmen, muss jede/r Teilnehmer/in einzeln angemeldet werden.

Bitte bringen Sie dafür das Formular Bestätigung zur Betriebsnummer ausgefüllt mit zum Seminar. Dieses Formular ist immer notwendig, wenn jemand anderer als der/die Betriebsleiter/in zum Kurs geht.

Ihre Email-Adresse und/oder Telefonnummer benötigen wir für den Fall einer Kursabsage.

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des LFI Niederösterreich.

Termin

  • bis

Kosten

  • € 10 pro Teilnehmer gefördert
  • € 50 ungefördert

Der Betrag wird pro Teilnehmer verrechnet. Sollten mehrere Teilnehmer eines Betriebes am Kurs teilnehmen, so wird für jeden der geförderte Betrag verrechnet.

Bei dieser Veranstaltung können BIO AUSTRIA Mitglieder Bildungsgutscheine einlösen. Bringen Sie Ihre BIO AUSTRIA Bildungsgutscheine mit und bezahlen Sie damit einen Teil der Seminarkosten!

Die Bezahlung erfolgt in bar vor Ort.