Bio Austria: GAP-Einigung bleibt hinter Anspruch des Regierungsprogramms zu Bio zurück

©Wikimedia Commons/ Bliesgauoele

22. Dezember 2021

Punktuelle Nachbesserungen für Bio – detaillierte Bewertung der Auswirkungen erst nach Vorliegen des Gesamtprogramms möglich

Wien, 22. Dezember 2021 – „Ein erster Blick auf die vorliegenden Informationen zeigt punktuelle Nachbesserungen für biologisch wirtschaftende Betriebe. Insgesamt bleibt das Programm allerdings hinter dem Anspruch des Regierungsprogramms, die Bio-Landwirtschaft in Österreich zu stärken zurück“, sagt BIO AUSTRIA Obfrau Gertraud Grabmann in einer ersten Reaktion auf die heute verkündete Einigung über die GAP-Verhandlungen.

Die Regierungsverhandlungen haben offenbar punktuelle Nachbesserungen für Maßnahmen zur Unterstützung der Bio-Landwirtschaft gebracht. Nach ersten Informationen sollen mit zusätzlichen Mitteln unter anderem Top-Ups für Feldgemüse-Anbau und Untersaaten, sowie ein Investitionsschwerpunkt für Verarbeitung und Vermarktung von Bioerzeugnissen finanziert werden.

Nach derzeitigem Stand ist hingegen weiterhin vorgesehen, dass Biobäuerinnen und Biobauern für die Bio-Basismaßnahme künftig deutlich mehr Auflagen einhalten müssen, dafür aber die Prämie niedriger ausfallen soll als im aktuellen Agrarumweltprogramm ÖPUL. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum eine Anhebung der Bio-Basisprämie, die allen Bio-Betrieben zu Gute kommen würde, nicht vorgenommen wurde“, so Gertraud Grabmann.

Die vorgesehene Kürzung der Bio-Basisprämie wurde heute auch in einem offenen Brief von österreichischen Bio-Verarbeitungsunternehmen an die zuständige Landwirtschaftsministerin Köstinger, sowie an Wirtschaftsministerin Schramböck und Klimaschutzministerin Gewessler harsch kritisiert.

Eine detaillierte Bewertung der Auswirkungen im Bereich der biologischen Landwirtschaft wird erst möglich sein, wenn das Gesamtprogramm veröffentlicht wird. Zudem bleibt abzuwarten, wie die Europäische Kommission das Programm vor dem Hintergrund des Europäischen Green Deal bewerten wird.

Über Bio Austria:

Bio Austria ist das Netzwerk der österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern. Als größter Bio-Verband in Europa repräsentiert Bio Austria die österreichische Bio-Landwirtschaft und vertritt die Interessen der Biobäuerinnen und Biobauern – mit 13.500 Mitgliedern und mehr als 430 Partnerunternehmen in der Wirtschaft. Nähere Informationen unter www.bio-austria.at

Kontakt

  • Markus Leithner MSc.

    BIO AUSTRIA, Presse
    Pressesprecher (PR)
    • markus.leithner@bio-austria.at
    Profil anzeigen