Bio Austria zum Regierungsprogramm: Stärkung und Ausbau der Bio-Landwirtschaft begrüßenswert

Andreas N/pixabay.com

Bio-Verband sichert Regierung umfassende Unterstützung bei der Umsetzung zu

Im gestern präsentierten Regierungsprogramm 2020-2024 ist die politische Zielsetzung festgeschrieben, die biologische Landwirtschaft in Österreich durch ein Maßnahmenbündel zu stärken. Bio Austria begrüßt diese klare Prioritätensetzung im Rahmen der österreichischen Agrarpolitik. Konkret soll etwa der kontinuierliche Ausbau der Bio-Landwirtschaft im GAP-Strategieplan, und damit in der nationalen Umsetzung der kommenden Gemeinsamen Agrarpolitik der EU für die Periode bis 2027, verankert werden. Darüber hinaus will die neue Regierung etwa durch eine „ambitionierte Weiterentwicklung“ des nationalen Bio-Aktionsplans und durch eine Forschungsoffensive im Bereich der Bio-Landwirtschaft Impulse für Bio setzen.

Im Regierungsprogramm ist darüber hinaus festgehalten, dass der biologischen Wirtschaftsweise eine strategische Bedeutung zur Erreichung der umwelt- und klimapolitischen Ziele im Bereich der Landwirtschaft zukommt. „Bio Austria als Verband der Biobäuerinnen und Biobauern Österreichs sichert der Bundesregierung für die Umsetzung der geplanten Vorhaben seine umfassende Unterstützung zu“, betont Bio Austria Obfrau Gertraud Grabmann.

Über Bio Austria:

Bio Austria ist das Netzwerk der österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern. Als größter Bio-Verband in Europa repräsentiert Bio Austria die österreichische Bio-Landwirtschaft und vertritt die Interessen der Biobäuerinnen und Biobauern – mit 13.500 Mitgliedern und mehr als 400 Partnerunternehmen in der Wirtschaft. Nähere Informationen unter www.bio-austria.at

Kontakt