Enthornung von Kälbern

junges Kalb
© BIO AUSTRIA

Auf Initiative von Bio Austria: Ab 1.1.2023 längerer Zeitraum für Kälberenthornung
im Rahmen der betrieblichen Genehmigung

Derzeit können Kälber nur bis zum Alter von 6 Wochen im Zuge der betrieblichen
Genehmigung enthornt werden. In der Praxis gab es immer wieder Probleme, wenn
diese 6-Wochen-Frist nicht eingehalten werden konnte und deshalb
Verwaltungsstrafen verhängt wurden. Aufgrund einer Initiative von Bio Austria
hat das Sozialministerium zugesagt, die 6-Wochen-Frist für die betriebliche
Genehmigung auszuweiten: Ab 1.1.2023 dürfen – vorbehaltlich der noch
ausstehenden Zustimmung durch den Kontrollausschuss – Kälber bis zum Alter von
8 Wochen im Rahmen einer betrieblichen Genehmigung enthornt werden. Dabei ist
zu beachten, dass die Entfernung der Hornknospen bei über sechs Wochen alten
Tieren nur vom Tierarzt durchgeführt werden darf.

Älter als 8 Wochen

Für Tiere, die älter als 8 Wochen sind, ist aufgrund der Vorgaben der EU-Bio-
Verordnung weiterhin eine Genehmigung für die Enthornung für das Einzeltier
erforderlich. Die Vorgaben der Tierhaltungsverordnung betreffend Sedierung,
Lokalanästhesie und postoperativer Schmerzbehandlung bleiben unverändert.
Bitte beachten: Für betriebsbezogene Genehmigungen, für die der Antrag Anfang
2020 gestellt wurde, läuft mit Jahresende die dreijährige Gültigkeit aus.

Im Jahr 2023 ist daher vor Eingriffen rechtzeitig ein neuer Antrag über das VIS-System zu stellen.