Kreative Bio Austria Produkte aus Oberösterreich

Zahlreiche BIO AUSTRIA Direktvermarkter kreieren sehr innovative Produkte, die sie vorwiegend aus eigenen Bio-Zutaten herstellen und auch erfolgreich vermarkten.

Putensuppe und Putensulz im Glas

Bio-Hof Kreuzeder in St. Martin/Mkr.

Familie Eckerstorfer aus St. Martin im Mühlkreis hält bereits seit etwa 15 Jahren Puten. Mit der Übernahme 2016 durch Martin und Ingrid wird der 12 ha große Nebenerwerbs-Betrieb biologisch bewirtschaftet und ist Mitglied bei BIO AUSTRIA. Geschlachtet und zerlegt werden die Tiere direkt am Hof ohne stressigen Transport. Am Betrieb wurde in den letzten Jahren die Bio-Direktvermarktung immer weiter ausgebaut, angeboten werden Puten im Ganzen und als Mischpaket, vielfältige Putenwurstwaren, sowie Sonnenblumenöl (auch als Chiliöl und Knoblauchöl), Eier, Roggen und Kartoffeln. Vermarktet wird Ab-Hof, seit 2020 auch über eine Selbstbedienungs-Hütte sowie österreichweit über Kühlversand. „Früher war es selbstverständlich, alle Teile eines geschlachteten Tieres zu verarbeiten und zu essen. Die letzten Jahre haben aber gezeigt, dass vor allem bei Puten nur mehr Filet und Schnitzel zählen. Im Handel findet man Putenkeulen oder Flügeln nur mehr sehr selten. Dieser frühere „Nose-to-tail“-Grundsatz ist uns besonders wichtig und diesen versuchen wir auch mit vielseitigen Rezeptideen zu vermitteln. Putensuppe im Glas oder unsere Putensulz sind Produkte, die man so im Handel nicht findet und eine gute Möglichkeit, um Kunden zu zeigen, dass ALLE Teile der Pute ihren Reiz haben.“, so Ingrid Eckerstorfer vom Bio-Hof Kreuzeder.
Aus Putenknochen und Suppengemüse wird durch den schonenden, langen Kochvorgang eine Geflügelbrühe hergestellt. Diese wird essfertig im Glas haltbar gemacht (als Kühlprodukt 1 Monat haltbar) oder dient als Saucenbasis für Putengerichte (z.B. zum Aufgießen bei gebratenen Putenkeulen). Von den gekochten Putenknochen wird das Fleisch abgelöst und gemeinsam mit Karotten und Eiern zu Putensulz verarbeitet.
W www.biohof-kreuzeder.at

© Bio-Hof Kreuzeder

Kreative Dinkelaufstriche

Mühlviertler Berghof – Bio-Hof Hunger in Bad Zell

Der BIO AUSTRIA Hof Hunger in Bad Zell ist als Mühlviertler Berghof bekannt für Projektwochen mit Kindern. Mit der Eröffnung des Berghof-Ladens mit Köstlichkeiten vom eigenen Betrieb reagierte man auf die schwierige Situation für Gastronomiebetriebe und stieg stärker in die Direktvermarktung und Verarbeitung von Produkten ein. Mit dem großen BIO AUSTRIA Produktsortiment ist der Betrieb nun auch Qualitätspartner. „Da durch die Corona-Krise die gesamten Schule-am-Bauernhof-Wochen von heute auf morgen völlig ausfielen, haben wir uns entschlossen, unsere Produkte zu verschiedenen Köstlichkeiten wie Sirupe, Kräuteröle, Apfelchips, Kräutertees, eingelegte Zucchini und vielen mehr zu verarbeiten. Das Highlight bildet sicher unser Sortiment an Dinkelaufstrichen in den Geschmacksrichtungen Speck, Sonne, Zwiebel, Kürbiskerne und Schoko.“, erzählt Claudia Hunger, die die Aufstriche entwickelte. „Wir probierten selbst immer wieder verschiedenste Aufstriche, auch auf Gemüsebasis, und wollten als „Aufstrichfans“ unbedingt was aus unserem Dinkel machen, um eine gute Wertschöpfung zu erzielen. Es gab einen Versuchstag, wo wir ca. 15 Sorten kreierten. Nach einigen Wochen wurden von Familie und Freunden die besten ausgewählt und mittlerweile noch optimiert.“

Bio-Dinkel als ideale Aufstrichbasis
Für die pikanten Aufstrichsorten wird der gekochte Dinkel zerkleinert und mit Gewürzen und Öl eine Basismasse hergestellt. Die Sorte „Sonne“ bekommt durch die getrockneten Tomaten eine mediterrane Note, die Variante mit Zwiebel ist mittlerweile noch mit etwas Apfel geschmacklich abgerundet worden. Auch für klassische Jausenliebhaber sollte etwas dabei sein und so schuf man mit der Speckvariante eine gute Alternative zu den Schmalzaufstrichen. „Der Dinkel eignet sich aufgrund seines kräftigen Geschmacks ideal für Aufstriche, auch für Personen, die der klassischen Vollwertküche wenig abgewinnen können“, freut sich Familie Hunger über breite Zustimmung. Besonders gut kommt die leicht süße Kreation mit Schoko auch bei Kindern an – als Alternative zu den herkömmlichen zuckerreichen Schokonusscremen. „Unser Produkt ist auch für Nussallergiker geeignet. Zur besseren Streichfähigkeit mischen wir etwas Öl und Kokosfett dazu, wir konnten mittlerweile sogar die Fettmenge noch reduzieren.“, erzählt die leidenschaftliche Aufstrichköchin.
Als jüngste Sorte kam nun der Dinkelaufstrich mit Kürbiskernen dazu – geplant ist, immer wieder einmal saisonale Sorten anzubieten. Die Aufstriche werden in Gläser abgefüllt und durch Erhitzen haltbar gemacht. Sie müssen kühl gelagert werden und sind nach dem Öffnen ca. 2 Wochen haltbar. Wegen des großen Erfolges bei der Direktvermarktung im Berghofladen gibt es nun auch einen Selbstbedienungsstand vor dem Hof, damit die beliebten Bio-Produkte an jedem Tag der Woche gekauft werden können.
W www.bioberghof.at

Kontakt