Lagermöglichkeiten dringend gesucht!

Der Stellenwert biologischer Lebens- und Futtermittel in Österreich hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Von der Nische mit wenig Beachtung zu einem heute immer stärker wachsenden Marktsegment, das enorm viel Potential in sich trägt.

Dementsprechend starken Zuwachs gab und gibt es daher auf der Produktionsseite. Wie die hohen Teilnehmerzahlen in den Beratungskursen der Landwirtschaftskammern zeigen, entschließen sich immer mehr Betriebe aus ideologischen und/oder wirtschaftlichen Gründen für die Umstellung auf die biologische Wirtschaftsweise. Um das damit verbundene stark steigende Mengenaufkommen von biologischen Ackerfrüchten zu bewältigen, braucht es eine leistungsstarke, moderne Infrastruktur.

In Oberösterreich ist der Verein „EZG Bio-Getreide OÖ“ mit über 420 Mitgliedern einer der wichtigsten Vermarkter für Bio-Ackerfrüchte und gleichzeitig Anlaufstelle für viele anerkannte Bio- aber auch zahlreiche Umstellungsbetriebe im ganzen Bundesland.

©EZG Bio-Getreide

Die EZG verfügt über ein Netzwerk von bäuerlichen Sammel- sowie Eigenlagerstellen und kann ergänzend dazu auf einige gewerbliche Partner zurückgreifen die Ackerfrüchte übernehmen, einlagern oder direkt verarbeiten. Trotz dieses gut funktionierenden Netzwerkes stößt man jedoch aufgrund der stetig steigenden Bio-Betriebe und Mengen zusehends an die Kapazitätsgrenzen. Es gibt Gebiete, in denen aktuell keine oder nur unzureichende Übernahme- und Lagermöglichkeiten für biologische Ackerfrüchte vorhanden sind, in denen aber aufgrund zahlreicher Betriebsumstellungen, dringend die nötigen Infrastruktureinrichtungen geschaffen werden müssen, um den betroffenen Landwirtinnen und Landwirten eine langfristige Vermarktungssicherheit ihrer Produkte anbieten zu können.

Speziell in den Regionen in und um Perg, im gesamten Innviertel, aber auch in allen anderen Bezirken Oberösterreichs, wird daher fieberhaft nach Möglichkeiten gesucht, neue Übernahme- und Lagermöglichkeiten zu schaffen die den aktuellen und auch zukünftigen Ansprüchen genügen.

Die EZG Bio-Getreide OÖ unterstützt sämtliche Betriebe, die sich für die Errichtung einer Bio-Lagerstelle interessieren mit dem erarbeiteten Knowhow aus jahrelanger Erfahrung und garantiert eine langfristige, verlässliche Zusammenarbeit mit fairer Entlohnung der Dienstleistungen.

Nähere Informationen

EZG Büro
Traunuferstraße 130
4052 Ansfelden
T: 07229/78328
E: .

Das EZG-Team steht Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr allen Interessierten Rede und Antwort und freut sich über jede Anfrage, Anregung oder Idee zu diesem wichtigen Thema!