Bio Austria Bauerntage 2022 – Über den Tellerrand geblickt

© BIO AUSTRIA/Sonja Fuchs

Die BIO AUSTRIA Bauerntage sind nicht nur für LandwirtInnen interessant. Wer Lust hat, „über den Tellerrand zu blicken“, kann sich bei dieser Veranstaltung auch als Laie spannende Informationen rund um die biologische Landwirtschaft holen. Denn die Bauerntage stehen allen offen, die sich für den Bio-Landbau und all seine Facetten interessieren!

Details zum Programm

Bei der österreichweit größten Weiterbildungsveranstaltung zur biologischen Landwirtschaft steht dieses Jahr alles im Zeichen der weltweiten Entwicklungen in der Produktion, Ernährung und dem Konsum. Welche Chancen und welche Risiken haben heimische Biobauern und -bäuerinnen dadurch? Welche Ernährungstrends und -gewohnheiten werden uns in Zukunft beschäftigen und können von unseren Bio-LandwirtInnen genutzt werden? Welche Erwartungen hat die Gesellschaft an die Bio-Landwirtschaft?

Eröffnungstag

Antworten auf diese Fragen gibt der Eröffnungstag der BIO AUSTRIA Bauerntage am 25. Jänner 2022.

Das ist aber erst der Anfang!

Ackerbautage

Am 26. und 31. Jänner beschäftigen sich die Ackerbautage unter anderem mit den Bodenanalyse-Methoden, dem System „Immergrüner Acker“ und vielen weiteren spannenden Themen.

Fleischrindertage

Die Fleischrindertage liefern unter anderem interessanten Input zur Bewirtschaftung von Steilflächen, zum Konzept „nose to tail“, zur Marktentwicklung von Bio-Rindfleisch. Am 26. und 28. Jänner kann man sich bequem von zuhause aus online dazuschalten.

Tag des biodynamischen Landbaus und Schweinetag

Am 26. Jänner hat man die Qual der Wahl. Denn zusätzlich dazu kann man im Zuge des Tags der biodynamischen Landwirtschaft Wissenswertes zu samenfesten Sorten erfahren. Außerdem werden praxisnahe Informationen zur Schweinehaltung präsentiert.

© Matthias Nester

Bienentag

Die umfangreichen Inhalte rund um das Thema Bienenhaltung werden auf den 27. Jänner und den 3. Februar aufgeteilt. ExpertInnen erzählen aus der Praxis, helfen Bienenvölker besser verstehen und widmen sich außerdem dem Thema Bio-Propolis und Bio-Kosmetik.

BANG-Tag

Welche Zukunftsperspektiven junge Bio-LandwirtInnen (die BIO AUSTRIA Next Generation) und auch QuereinsteigerInnen haben, wird am 27. Jänner und 1. Februar analysiert. Was beschäftigt die junge Generation von heute? Welche Kulturen sind zukünftig erfolgsversprechend? Und kommt die Landwirtschaft über alternative Wege wieder ins Gespräch? Antworten auf diese Fragen liefert die Online-Veranstaltung dazu!

Schaftage

Am 28. Jänner und am 4. Februar wird der Schafhaltung im biologischen Landbau anhand spannender Praxisfragen genauer auf den Zahn gefühlt.

Geflügeltage

Die Geflügeltage beschäftigen sich am 31. Jänner und am 2. Februar mit dem Management von Tierbeständen, der richtigen Fütterung und anderen Themen.

© BIO AUSTRIA

Direktvermarktertage

Die Vormittage des 1. und 2. Februars stehen ganz im Zeichen der Direktvermarktung. Tipps und Tricks werden dabei von PraktikerInnen mit EinsteigerInnen und Interessierten geteilt.

Milchviehtage

Eines der zentralen Themen der Michviehtage am 3. und 4. Februar ist die Mutter-Kuh-Haltung.

Programmheft

Mehr Informationen zu den BIO AUSTRIA Bauerntagen kann man im folgenden Programmheft nachschlagen!

(Achtung: der Persönlichkeitstag am 26. Jänner wurde abgesagt)

Anmeldung

Zur Anmeldung geht es hier entlang: