Bio.Politik Nr. 1/20 – „Regionaler Mehrwert durch Bio“

Schwerpunkt dieser Ausgabe ist das Thema regionaler Mehrwert. BIO.POLITIK zeigt einige äußerst erfolgreiche Beispiele, wie Bio-Betriebe mit innovativen Ideen einen regionalen Mehrwert geschaffen haben. Lesen Sie im Interview mit  Dr. Ruth Bartel-Kratochvil vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau, wie der Mehrwert von Bio für die Region messbar gemacht werden kann. Da die enormen Herausforderungen der Corona-Pandemie auch vor der Landwirtschaft und dem Lebensmittelsektor nicht Halt machen, setzt sich BIO.POLITIK damit auseinander, warum die Bio-Landwirtschaft die optimalen Grundlagen für eine sichere Lebensmittelversorgung auch in Krisenzeiten bietet.

Kostenlos abonnieren unter:

  • IPBES (2019):Global assessment report on biodiversity and ecosystem services of the Intergovernmental Science Policy-Platform on Biodiversity and Ecosystem Services. E. S. Brondizio, J. Settele, S. Díaz, and H. T. Ngo (editors). IPBES secretariat, Bonn, Germany: ipbes.net/global-assessment
  • Regionale Bio-Lebensmittel – Bewertung der sozio-ökonomischen Vorteile für die Region aus Sicht der Nachhaltigkeit am Beispiel Frischmilch in Österreich, Markut et al., 2015: orgprints.org/27129/1/27129_markut.pdf

Downloads

Direkte Downloads

BIO.POLITIK 1-20

  • pdf
  • 595.22 KB