Waldvierter Urgetreide ist gefragt

©Brenner

Familie Brenner aus Schönfeld an der Wild hat ihre Nische in der Verarbeitung alter Getreidesorten wie Dinkel, Einkorn, Emmer und Waldstaudekorn entdeckt. Seit 2002 wird biologisch gewirtschaftet, seit rund 10 Jahren das eigene Getreide für Brot, Nudeln, Flocken, Grins, Reis und Mehl verarbeitet. Bewirtschaftet werden 20 ha Ackerland und 5 ha Grünland, auf 13 ha ha wird Getreide in Fruchtfolge mit Leguminosen, Ölsaaten und Gewürzen angebaut. Die Direktvermarktung ist ein wichtiges Standbein für den Betrieb, da dieser ansonsten nicht überlebensfähig wäre.

Sämtliche Arbeitsschritte in der Verarbeitung werden am Hof durchgeführt. „Natürlich ist es eine Herausforderung, alte Getreidesorten zu verarbeiten“, betont Beate Brenner, „Waldstaudekorn ist der Vorfahre vom heutigen Roggen, und durchaus eine Herausforderung in der Backstube. Aber wenn man den Unterschied einmal geschmeckt hat, dann bleibt man dabei.“ Nach der Ernte wird das Getreide in der Versuchsanstalt für Getreideverarbeitung geprüft, anschließend gereinigt, getrocknet und im Silo gelagert. „Nicht einmal eine Wicke darf drinnen sein, das verfälscht den Geschmack und der Kunde erwartet hohe Qualität“, unterstreichen die Brenners ihr Bemühen und zugleich großen Arbeitsaufwand.
Walter Brenner ist der Müller, er vermahlt das Getreide einmal pro Woche. Dinkel, Einkorn und Emmer müssen zudem noch entspelzt werden.

Durch viele Kurse, Literatur, Tüfteln und Übung hat Beate Brenner überzeugende Ergebnisse erzielt: 2009 wurde das Waldstaudenbrot erstmals bei der Niederösterreichischen Brotprämierung eingereicht und bekam auf Anhieb die Silbermedaille, seither gab es 10jährlich Gold und Silber für verschiedene Brotsorten. Die Meinung der österreichweiten Jury, die nicht nur Optik und Aussehen, sondern auch ph-Wert und Sauerteigführung beurteilt, ist den Brenners sehr wichtig.

Bauernbrot, Herzerlbrot, Dinkelbrot und Toastbrot zählen zum Brotsortiment. Webshop, andere Bauern- und Bio-Läden ergänzen den ab Hof-Verkauf.

brenners-bestes.at